Winterzeit ist Lesezeit im kuschelig warmen Sessel zum Thema Heizen – „Wärme hat viele gute Seiten“ – Ein lesenswerter Sammelband

Im Winter halten bunte Socken die Füße auch warm.

Wie heißt man richtig, wie wird es gemütlich warm mit der richtigen Heizungsanlage? Das kann jetzt jahreszeitlich so richtig grundsätzlich geprüft werden. Der Sammelband „Wärme hat viele gute Seiten“ verdankt seinen Inhalt einer ungewöhnlichen Initiative: Der bundesweit tätige Heizölanbieter aws Wärme Service hat seine Kunden aufgerufen, eigene Werke rund um das Thema Wärme einzusenden.

Und das haben viele Wärmeliebhaber auch getan. Denn aus den Texten, Meinungen und Kommentaren, ja, und aus den Kritiken zum Thema Heizen ist eine sehr vielschichtige Zusammenstellung entstanden – von kurzen Versen und Anekdoten bis hin zu kunstvollen Erzählungen, mal vergnüglich, mal nachdenklich, aber niemals langweilig.

Man hätte es nicht für möglich gehalten, dass dieses Thema „Heizen“ und „Wärme“ so viele Gedanken freilässt. Denn da geht es um Geschichten aus der Kindheit mit Kachelöfen, Badebottichen und Briketts ebenso wie um die zentrale Rolle, die die Wärmeerzeugung auch heute noch in den Familien und Haushalten spielt. Fotos, Gemälde und viele Kinderzeichnungen tragen zusätzlich dazu bei, dass das Buch immer mal wieder zum Durchblättern in die Hand genommen wird.

Fazit: Wärmstens zu empfehlen, ob zur eigenen Lektüre oder als Geschenk. Erhältlich ist „Wärme hat viele gute Seiten“ zum Preis von 6,90 Euro beim Internet-Versandhaus www.amazon.de oder direkt über www.aws-waerme.de.