„Vertuschung“ und „Konstruktionsmängel“ – Massenklage von Piloten gegen The Boeing Company wegen dem Mist mit der 737 MAX

0
362
Das Winglet am Ende einer Tragfläche einer Boeing 737 Max. Quelle: Pixabay

Chicago, VSA; Berlin, Deutschland (Weltexpress). Massenklage gegen Boeing. Mehr als 400 Piloten fordern von The Boeing Company mit Sitz in Chicago in den Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) Schadensersatz in Millionenhöhe wegen „beispielloser Vertuschung“ von „wohl bekannten Designproblemen“ bei dem Flugzeugmodell 737 MAX. Das berichtet am Sonntag der Sender „ABC News“ unter Berufung auf ihm vorliegende Gerichtsakten.

Die am Freitag eingereichte Klage richtet sich gegen die Entscheidungen des Unternehmens, die zu materiellen Verlusten und psychischen Problemen unter Boeing-Piloten führten, nachdem viele Fluggesellschaften den Betrieb der 737 MAX aus Sicherheitsbedenken eingestellt hatten.

In der Klageschrift heißt es laut „Sputnik“ (23.6.2019), dass Boeing in „eine beispiellose Vertuschung der wohl bekannten Konstruktionsmängel von MAX verwickelt“ sei, „die vorhersehbar zum Absturz von zwei MAX-Flugzeugen und anschließend zum Flugverbot für MAX-Flugzeuge weltweit geführt haben“.

Nach zwei Abstürzen und dem Stilllegen der MAX-Maschinen würden die Piloten unter „wirtschaftlichen Schäden und erheblichen Lohnausfälle“ leiden.

Anzeige