Studie: Das Alter allein bedeutet kein Unfallrisiko

Berlin (Weltexpress). In einer Untersuchung über Autofahrer mit einer Alleinschuld an einem Unfall teilten Wissenschaftler des Zentrums für Alternskulturen der Universität Bonn Pkw-Lenker nach Altersklassen ein. Dabei zeigte sich, daß die Jüngeren „sich durch die höchste Unfallverwicklung und die höchste Anzahl an Fahrverhaltensfehlern“ auszeichneten, wie die Bundesanstalt für Straßenverkehr (BASt) meldet. Ihnen empfehlen die Forscher eine „sicherheitsorientierte Grundeinstellung“ und das Erlernen einer defensiven Fahrweise.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren