Selbstherrlicher geht’s kaum Thorsten Kinhöfer

0
250

Siehe auch dazu unseren Kommentar: Wer bloß lehrt den Schiedsrichtern diesen Unfug! Jürgen Klopp hatte zuvor im Fernsehen verraten, dieses Thema zwei Stunden lang mit den Schiedsrichtern diskutiert zu haben. Kinhöfer hat garantiert nicht hingehört. Das ist arrogant, anmaßend und überheblich, empfindlich, wichtigtuerisch, eingebildet, großspurig und snobistisch. Mirko Slomka sagte völlig zu Recht, so könne er an der Außenlinie seinen Beruf und seine Aufgaben nicht ausüben, er habe sich nicht einmal beschwert; wohl aber beide Arme gehoben.

Thorsten Kinhöfer meinte dazu rechthaberisch, er habe ihn auf die Tribüne verwiesen, weil Hannovers Coach sich nicht respektvoll verhalten habe. Welche Verbeugung muss denn ein Trainer bei falschen Entscheidungen dem Unparteiischen gegenüber machen. Muss man so einem Schiedsrichter überhaupt noch Respekt erweisen oder hat ein Trainer in Fortführung des Spiels nichts anderes zu tun? Was hat das mit Respekt zu tun, wenn er eine falsche Entscheidung signalisiert und seinen Spielern einhämmert, haltet ihr bloß den Mund”¦

Das Sportgericht gab Mirko Slomka heute am Montag Recht.

Anzeige