Kleine, köstliche Kreationen im CulinAsia

Sepielles Maki mit flambiertem Lachs und Thunfisch. Wenn der Fisch statt in der Pfanne gebraten mit dem Brenner flambiert wird, kann er außen gar und innen roh serviert werden. Dazu mitunter mehr als eine Messerspitze Wasabe, um den Gaumen zu „neutralisieren“. Neben eine Häufchen Wasabi stabeln sich hauchdünne Scheiben von Ingwer. Rund wird die Leckerei für Mund und Magen mit ein paar Tropfen Soja Soße.

Im CulinAsia in der Berliner Friedrichstraße kann die Stammkundschaft aus den umliegenden Büros und die Laufkundschaft zwischen der Allee Unter den Linden und Spree a la carte und das besonders gut mit vietnamesischen Gerichten speisen. „Künftig sollen“, erklärt Nguyen Lnn Hon Quang ”¦ „ kulinarische Wochen kommen, also beispielsweise eine vietnamesische Woche mit mehr als Kreationen der fernöstlichen Küche, nämlich mit Kultur.

„Wir verstehen uns als euro-asiatische Küche“, sagt er und meint, daß das Beste aus allen Ländern auf den Tisch komme.

Kultur zog schon ein, als eine Fünf-Mann-Band zur Eröffnung des 600 m ² großen Gastraums für ein paar hundert geladene Gäste spielte, von denen das CulinAsia 200 Sitzplätze entlang des runden Buffets bietet.

Das Buffet ist voll, die Wand noch nicht fertig. „Über Facebook starten wir eine Designaktion“, berichtet Quang: „Die User dürfen bestimmen, wie die eine weiße Wand werden soll.“ Die Leser des WELTEXPRESS sind aufgerufen, auf die Website des CulinAsia zu surfen und Farbe in Speiselokal zu bringen. Das noch fehlende Fengh Shui-Element bringt der Inhaber in Kürze mit.

„Ein Schrein für die Mitte?“ „Nein, mitnichten“, meint unsere geselliger Gesprächspartner und ergänzt: „Ich mag das lieber dezent gestaltet, als wenn das der Asia-Kitsch wie in anderen Restaurants von Landsleuten Überhand nimmt und Leute erschlägt. Offensichtlich ist Quang mehr Berliner, als er auf den ersten Blick verrät und läßt seinen zweiten Beruf durchblicken. Als Unternehmensberater, da sind wir sicher, wird er die Vorzüge asisatischer Küchen mit deutscher Systemgastronomie verbinden und sein Restaurant erfolgreich führen. Dann fehlt auch für andere Berliner kein Weg am CulinAsia vorbei in die Kulturstätten an der Berliner Friedrichstraße.

Und wen der Weg nur zum Leipziger Platz führt, der findet im neuen Kaufhaus am Achteck künftig eine Filiale wie bei den Fischköppen, in Hamburg.

* * *

CulinAsia: Öffnungszeiten: Von Montag bis Donnerstag bis 23 Uhr, freitags und samstags mindestens bis eine Stunde nach Mitternacht.