Erste Heimniederlage für die Eisbären

0
190
© Foto: Stephan Wenske

Berlin, Deutschland (Weltexpress) Es war die verflixte Sieben, die die Serie der Heimsiege für die Eisbären beendete. Am 15. Spieltag der Deutschen Eishockeyliga verloren die Eisbären gegen RB München mit 3:5. Konnten alle bisherigen Heimauftritte mit der Ehrenrunde des Siegers beendet werden, lediglich gegen die Kölner Haie am 3. Spieltag wurde ein Punkt abgegeben, bleib diesmal kein Punkt in Berlin. Die Bilanz nach gut einem Viertel der Saison, 23 Punkte und Tabellenplatz 6. Auswärts lief es eher schlecht, nur in Ingolstadt konnte gewonnen werden.

Steve Walker langjähriger Eisbären-Kapitän, jetzt Assistent von Don Jackson in München © Foto: S. Wenske

Gegen München war die Halle am Ostbahnhof ausverkauft, das Spiel hatte es verdient. Die Eisbären waren nah dran, es reichte nicht. Nach 14 Minuten führten die Eisbären mit 2:0, doch Trevor Parkes verkürzte noch im Anfangsdrittel, als die Gäste eine zweifache Überzahl hatten. Den Mittelabschnitt dominierten die Gäste aus der bayerischen Hauptstadt und erzielten drei Tore. Alles unter Beobachtung von Steve Walker, seit Saisonbeginn einer der Assistenz-Trainer von Don Jackson. Walkers Trikotnummer 27 hängt ja unter dem Hallendach und wird nicht mehr vergeben.

Im Schlussdrittel kamen die Eisbären durch einen Treffer von Mark Olver auf 3:4 heran. In den verbleibenden acht Minuten warfen sie alles nach vorn und in der Schlussphase ging der Goalie vom Eis. Riesenchancen für die Eisbären, ein Fehler von Jonas Müller, der sich den Puck abluchsen ließ sorgte für den Schlussakkord in diesem Spiel. Chris Bourque traf ins leere Eisbärentor.

Die Mannschaft aus München spielt in ihrer eigenen Liga. Sie haben einen bemerkenswerten Startrekord hingelegt. Mit 14 Siegen nach 15 Spielen führen sie souverän die Tabelle an und das trotz der Ausfälle einiger Leistungsträger. In Berlin wurden fünf Spieler aufgeboten, die zum Nachwuchs zählen.

Spieldaten

DEL 15. Spieltag

EHC Eisbären Berlin vs Red Bull München 3:5 (2:1/0:3/1:1)

27.10.2019 MB Arena Berlin 14:00 Uhr ausverkauft

Torfolge
1:0 | 07:33 | Marcel Noebels 

2:0 | 13:37 | Leonhard Pföderl 

2:1 | 18:11 | Trevor Parkes 

2:2 | 25:28 | Mark Voakes 

2:3 | 34:08 | Yasin Ehliz 

2:4 | 35:23 | Trevor Parkes 

3:4 | 51:51 | Mark Olver

3:5 | 58:58 | Chris Bourque 

Anzeige