Britin zeigt Brüste gegen den Brexit – Rachel Johnson mit Oben-ohne-Protest

0
831
Rachel Johnson. Screenshot 2019-02-16. Quelle: Twitter

London, UK; Berlin, Deutschland (Weltexpress). Vielen aus dem Volk geht es im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland wie den Italienern, Franzosen und so fort: Sie fühlen sich ausgenommen wie eine Ganz und zwar vom Staat. So ist das heute. Die Zeiten, als die Bourgeoisie gebraten werden sollte oder die Kapitalisten schuld waren, sie sind vorbei. Dass der Staat nur der des Kapitals ist, das verstehen die wenigstens und erklären kann das kaum einer.

Merkel muss weg, Macron auch und May sowieso, obwohl … die will weg, zumindest raus aus der Europäischen Union.

Den Weg wollen allerdings nicht alle mitgehen. Das Kabinett derer, die sich auf der Insel Klamauk und Kuriositäten leisten, wächst Tag für Tag. Jetzt ist auch die Schwester von Boris Johnson, dem Ex-Bürgermeister von London und dem Ex-Außenminister und Premierministerin Theresa May, dank eines Oben-ohne-Protest im TV dabei.

Rachel Johnson war zu der Talk-Show „The Pledge“ gebeten worden, in dessen Verlauf sich Teilnehmer an die Cambridge-Professorin Victoria Bateman erinnerten, die sich Anfang des Jahres aus Protest gegen den Brexit vor Journalisten aus- und in das Kabinett eigenartiger Insulaner einzog. Auch Johnson soll spontan beschlossen haben, einen Brexit-Protest der anderen Art zu vollziehen. Vor laufender Kamera hat sie sich das Oberteil ausgezogen und stand plötzlich oben ohne da.

„“As I know, it can be hard to get your voice heard when talking about Brexit nowadays,“ she said. Mit anderen Worten: „Gegenwärtig ist es sehr schwierig zu erreichen, dass deine Stimme gehört wird, wenn es um Brexit geht“, sagte die Schwester des britischen Ex-Außenministers.

Dass damit weder dem Kapital noch dem Staat des Kapitals beizukommen ist, das ist auch klar, oder?

Anzeige