Bekanntes über Bastian Schweinsteiger geballt in einem Buch – Zu „Schweinsteiger, die Biografie“ von Ludwig Krammer

"Schweinsteiger. Die Biografie" von Ludwig Krammer. © Die Werkstatt

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Vom FV Oberaudorf 1987 bis zum Chicago Fire 2019 reicht die Laufbahn von Bastian Schweinsteiger als Fußballer. Der am 1. August 1984 in Kalbermoor geborene Schweinsteiger ist in den Fokus von Ludwig Krammer geraten, der in seiner Biografie eine Krankenakte auflistet, die so lang scheint wie die Liste seiner Erfolgt als Ballstreichler, -verteiler oder -treter.

Krammer muss es wissen, als Redakteur bei der Münchner Boulevardzeitung „tz“ war er lange Jahre nah dran, denn Schweinsteiger spielte von 1998 bis 2015 beim FC Bayern in München. Krammer, der Kommunikationswissenschaft, Medienrecht und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studierte, hätte es vermutlich nicht nötig, für ein Käseblatt wie die „tz“ zu arbeiten oder für den nicht viel besseren „Merkur“, aber Krammer ist nicht Thema, sondern Schweinsteiger.

Vermutlich könnte Krammer Bibliografien über viele Spieler sowohl des FC Bayern als auch der Münchner Löwen schreiben. Für 1860 München kickte Schweinsteiger jedoch nie, dafür noch in Rosenheim und Manchester, wenn er dort durfte. Krammer bietet Schweinsteiger als „Lust- und Willensfußballer“ in Zahlen, also nicht nur die Erfolgs- und Verletztenliste, aber nur in wenigen bunten Bildern. Zu wenige für einen „Fußballgott“. Dafür sind die 28 Kapitel jede Menge und bieten dank flotter Feder ein facettenreiches Lebenswerk für Interessierte, ohne das Langeweile aufkommt.

Dass Krammer mit bei seinen Recherchen „mit zahlreichen Weggefährten Schweinsteigers, darunter Louis van Gaal, Ottmar Hitzfeld und Joachim Löw“ sprach, bereicht das Buch, das nicht nur Schlachtenbummler der Bayern einmal lesen sollten.

Bibliographische Angaben

Ludwig Krammer, Schweinsteiger, die Biografie, 192 Seiten, fester Einband, Format: 13,9 × 21,2 cm, Verlag: Die Werkstatt, 3. aktualisierte Auflage, Bielefeld, 2020, ISBN: 9783730704066, Preis: 19,90 EUR (Deutschland), als E-Buch 14,99 EUR

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung