Außengastronomie darf in England und der Schweizer Eidgenossenschaft öffnen – Wann öffnen die Biergärten in anderen deutschen Landen?

Feierling’s Biergarten
Feierling’s Biergarten mitten in Freiburg im Späsommer 2017. © 2017, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Zürich, Schweiz (Weltexpress). In England öffneten bereits am 12.4.2021 Pubs. Jetzt kann man dort wieder auf ein Pint gehen, allerdings muss man dieses draußen trinken. Die aktuelle Lockerungsphase von in deutschen Landen Lockdown genannten repressiven Maßnahmen wie Abschließungen und Ausgangssperren läuft.

Restaurants, Bars, Cafés und Kneipen dürfen als Außengastronomie wie Muckibuden, Schwimmbäder, Tierparks und Büchereien öffnen. Abgeschlossen müssen beispielsweise noch Theater, Tanzsäle und Lichtspielhäuser bleiben.

Jetzt werden repressive Maßnahmen auch in der Schweiz zurückgenommen. In „N-TV“ (14.4.2021) heißt es unter der Überschrift „Restaurants und Kinos öffnen – Schweiz lockert trotz steigender Inzidenzen“, dass „ab Montag auch Freizeitbetriebe mit Innenräumen, etwa Innengehege im Zoo oder Gewächshäuser in botanischen Gärten“ öffnen dürften. „Veranstaltungen im Freien sind mit bis zu 100 Gästen wieder erlaubt, mit bis zu 50 Personen in Innenräumen. Theater und Konzerthäuser dürfen nur ein Drittel ihrer Sitzkapazität anbieten. Universitäten dürfen wieder Präsenzunterricht anbieten. Innen müssen grundsätzlich Abstände eingehalten und Masken getragen werden, außer etwa bei Ausdauertraining in Fitnesszentren oder Chorproben,“

In SRF“ (14.4.2021) wird unter dem Titel „Entscheide des Bundesrats – ‚Vielleicht kommt es zu grösseren Öffnungen, als man denkt'“ mitgeteilt, dass