„An den meisten Orten weniger als 0,2 Prozent“ – Die Corona-Todesrate und die German Angst oder Grablichter und Irrlichter in deutschen Landen

Torre pendente di Pisa. Schiefer Glockenturm (Campanile) für den Dom Santa Maria Assunta in Pisa, am Arno in der Toskana, Italien. Quelle: Pixabay, Foto: JimboChan

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Während die Deutschen hierzulande noch von Bürgergrünen und Besserverdienenden, von Christen und Sozen in Sachen Virus aus Wuhan weiter hinter die Fichte geführt werden und die Staats- und Kapitalmedien darüber direkt und in Farbe berichten lassen, lachen sich andernorts allerlei Leute über die doofen Deutschen und ihre German Angst schiefer als es der Torre pendente di Pisa je sein könnte.

Dazu wird unter der Überhschrift „Forscher: Corona-Todesrate ist wahrscheinlich geringer als 0,2 Prozent“ in der „Berliner Zeitung“ (17.10.2020) mitgeteilt, dass in den VSA der „Forscher John Ioannidis von der Stanford University im Rahmen einer sogenannten Metastudie“ versucht, die Frage, „wie groß das Risiko ist, an Covid-19 zu sterben“, zu beantworten. „Veröffentlich wurde diese bereits von Fachleuten begutachtete (peer-reviewed) Studie als Online-Version im Bulletin der Weltgesundheitsorganisation… Ioannidis kommt darin zu dem Ergebnis, dass die sogenannte Infektionssterblichkeit viel niedriger ist als von vielen befürchtet wurde – und als vor allem offizielle Zahlen zur Sterblichkeit aussagen. 

Konkret schätzt der Forscher nach der Auswertung der Studien, dass durchschnittlich 0,23 Prozent der Menschen sterben, die sich mit Sars-CoV-2 infiziert haben. Bei Menschen unter 70 Jahren sollen es sogar nur 0,05 Prozent sein. Und er schätzt auch, dass wahrscheinlich die Infektionssterblichkeitsrate an den meisten Orten weniger als 0,2 Prozent beträgt.“

Wahnsinn, aber wahr. Die German Angst ist deutlich höher, was nicht nur an der Agitation und Propaganda in deutschen Landen liegt, sondern am Aftergang der Angepassten, die nicht selber denken und die nicht sagen und schreiben, was sie denken.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung