205.000 Besucher bei Max Liebermann in der Bonner Bundeskunsthalle – Besucherrekord einer Ausstellung eines Einzelkünstlers

0
254
Liebermann: Strand bei Noordwijk © Bundeskunsthalle Bonn

Der Intendant Robert Fleck zeigt sich begeistert: „Insbesondere freuen wir uns darüber, dass so viele Besucher aus den Niederlanden, Belgien und Frankreich angereist sind.“ Auch der kaufmännische Geschäftsführer und Initiator des Künstlergartens auf dem Dach des Hauses Bernhard Spies schließt sich an: „Die Kombination von Ausstellung und Garten zum Werk Max Liebermanns ist einzigartig und konnte nur unter den Bedingungen realisiert werden, die
die Bundeskunsthalle bietet.“ Mehr als 1.300 Führungen durch die Ausstellung und den Garten wurden durchgeführt. Außerdem wurden während der Laufzeit der Ausstellung 69 Workshops gebucht, an denen 1.200 Teilnehmer teilgenommen haben.

Ein Großteil der Besucher machte sich ebenso ein Bild vom Künstlergarten, Internationalen Vogelflughafen und den Bundesbienen, die sich das Dach der Bundeskunsthalle teilen. Mit 130.000 Besucher des Künstlergartens haben zusammen über 330.000 Liebermann-Liebhaber die Ausstellung und den Garten bereits gesehen. Der Künstlergarten auf dem Dach der Bundeskunsthalle ist noch bis zum 16. Oktober 2011 (Laufzeitende der Bundesgartenschau Koblenz) mit einer neuen Herbstbepflanzung zu sehen.

Die Ausstellung Max Liebermann. Wegbereiter der Moderne wird in veränderter Form in der Hamburger Kunsthalle im Zeitraum vom 30. September 2011 bis 19. Februar 2012 gezeigt.

Anzeige