WELTEXPRESS vor Veränderungen – Achtung: Providerwechsel und Relaunch in Kürze

0
179
Quelle: Pixabay, gemeinfrei, CC0 Public Domain
Berlin, Deutschland (Weltexpress). C'est la vie. In den nächsten Tagen kann es immer wieder zu Störungen beim WELTEXPRESS kommen. Diese bitten wir zu entschuldigen.

Zudem bitten wir, von Beileidsbekundungen abzusehen. Das Sorgentelefon ist nicht geschaltet. Um es mit Paulchen Panther zu sagen: „Heute ist nicht alle Tage; WELTEXPRESS kommt wieder, keine Frage.“

Doch nichts bleibt wie es war. Nicht nur die IP-Adresse (aktuell 91.250.97.4) wird sich ändern. Zu viele Attacken, vor allem DoS-, DDos- und DRDoS-Angriffe, und ein zu altes Typo3 (TYPO3 4.5.0 Content-Management-System) zwangen uns bereits mehrfach dazu, vor allem interaktive Dienste (Kommenare, Leserbriefe, Forum und Newsletter) abzuschalten. Shit happens.

Nun wollen wir uns mit neuester Webtechnik wappnen und mit einem moderneren Webdesign das internationale, mehrsprachige Infoportal WELTEXPRESS auf Augenhöhe mit anderen Nachrichtenportalen bringen. Vor allem auf Interaktivität und Vernetzung legen wir Wert. Für den bevorstehenden Relaunch steht jetzt der Providerwechsel an. Für WELTEXPRESS wird es der dritte Serverwechsel (unserem Ubuntu 10.04.4 LTS-Server sagen wir zum Abschied leise Servus) und Relaunch. Und das ist gut so.

Die ZentralWeb GmbH kümmert sich um alles Technische, während der Verlag Münzenberg Medien mit Autorinnen und Autoren Gespräche führt und mit Nachrichtenagenturen verhandelt, um WELTEXPRESS auch inhaltlich in Quantität und Qualität auszubauen. Aufklärung verpflichtet.

Anzeige