Virtual Reality jetzt auch im Berlin Capital Club

0
1279
Eine VR-Brille auf einem Hohlkopf aus Glas. Quelle: Pixabay, gemeinfrei, CC0 Public Domain

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der renommierte „Berlin Capital Club“ hatte geladen und zwei, drei Dutzend Gäste waren zu 19 Uhr am 15. September 2016 ins Hotel Hilton an den Gendarmenmarkt zum Start-up-Abend gekommen. Genau genommen lud das Advisory Board des Berlin Capital Club ein.

Diese „ideale Plattform, sich zu präsentieren“, wie Susanne Retter, die sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Berlin Capital Club kümmert, formulierte, nutzten dieses Mal Maren Courage und Oliver Autumn, Geschäftsführer der AutumnCourage Film & Events GmbH mit Sitz in Potsdam. In der Atmosphäre eines klassischen Salons, in bunter Gesellschaft mit Speis und Trank voll Heiterkeit und mit Ernsthaftigkeit präsentierten sie sich und ihr Unternehmen.

Bevor das Thema sich um die „VR Business Plattform Berlin-Brandenburg“ drehte, stellten Prof. Dr. Peter Fissenewert und Klaus-Jürgen Meier vom BCC Advisory Board in ihren kurzen einleitenden Reden dar, dass Berlin nicht nur arm und sexy sondern zugleich „die führende europäische Start-up-Metropole“ sei.

Weil alle Redner frei sprachen und nicht vom Blatt ablasen, nahm die Veranstaltung Fahrt auf und manche Zuhörer beteiligten sich an der Diskussion.

Die Technologie der Virtual Reality (VR) käme „ursprünglich aus der militärischen und wissenschaftlichen Forschung“, hörten wir und auch, dass laut Wikipedia unter VR „die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung“ zu verstehen sei.

Ob VR wie erhofft „die Game- und Filmbranche … im Sturm“ erobern werde und sich zunehmend weitere wirtschaftliche Bereiche in der Architektur, in der Verwaltung, in der Bildung und Wissenschaft sowie im Tourismus so schnell wie erhofft erschließen werde, dass sei dahingestellt.

Auf alle Fälle stellten die beiden Protagonisten aus Potsdam für das anwesende Publikum überzeugend ihr Projekt vor. Fehlt beim vielen Vorstellen von Projekten nur noch das nötige Einsammeln von Geld, um nicht nur zu starten sondern um durchzustarten.

Von der vom internationalen Software- und Hardwarehersteller Microsoft Corporation, die ihren Hauptsitz in Redmond (USA) haben, entwickelten Hochtechnologie-Brille, die Courage und Autumn rumreichten wie ein gutes Glas Champagner, zeigten sich immerhin alle Anwesenden angetan. Wir wünschen Wohlsein für die weiteren Wege mit der Virtual Reality in der wirklichen Welt.

Anzeige