Überwachen und Strafen oder Kampf den Datenkraken, Spionen und Zensoren im Weltnetz?!

Facebook.
Die Eigentümer von Facebook machen ... ein großes Geschäft mit vielen Informationen. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Seit geraumer Zeit funktionieren die Heimatseiten der Datenkraken und Zensoren wie Facebook, WhatsApp und Instagram nicht. Sie sind nicht online, also offline.

Hinweise wie „Die Website ist nicht erreichbar“ erscheinen und Tipps wie „Prüfen Sie, ob ‚www.facebook.com‘ einen Tippfehler enthält“ werden gegeben.

Hinter den Datenkraken, Spionen und Zensoren von Fratzebuch steckt die Facebook Inc. und also eine VS-amerikanische Kapitalgesellschaft mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Dieses Unternehmen, an dem auch Globalmilliardäre beteiligt sind, ist zudem Teil der totalen Reklame.

Daß „Facebook-Mitarbeiter … nicht mehr in Büroräume“ könnten, daß wird mittlerweile im Weltnetz verbreitet. „Offenbar kommen die Facebook-Mitarbeiter nicht mal mehr in die eigenen Büroräume.“ Das berichtet Kevin Collier von NBC News auf Twitter.

Als ein Gaudi gelten die Hinweise auf „die Meldung“, die wahrlich bei einigen für Verwirrung sorgte, nämlich „dass die Domain www.facebook.com zum Verkauf“ stehe. Das zeigt unter anderem die Investigativ-Plattform „Domaintools (https://whois.domaintools.com/facebook.com)“ an. „Die genaue Ursache“ schein „noch unklar“.