Tanz in den Mai im Hofbräu München Wirtshaus Berlin – Maibock, Spanferkel und viel mehr

0
131
© Bayerisches Wirtshaus Verwaltungs GmbH & Co KG

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Bald ist es wieder soweit. Nein, nicht das Scherzen am 1. April, sondern das Tanzen an Walpurgisnacht bis in den Wonnemonat Mai. Im Hofbräu München Wirtshaus Berlin startet die Trink- und Tanzveranstaltungen am 30. April um 18.30 Uhr.

Tanz in den Mai

Für die Musik sorgt laut Prospekt „die beliebte Partyband Flottn3er, die euch den ganzen Abend ordentlich einheizen wird. Das ist dann so wie das Feuer, das zum Brauch in Gedenken an die heilige Walburga, einer Äbtissin aus England, die im 8. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung lebte, dazugehört. Doch mit dem Christenkram werden sich die Berliner und Brandenburger sowie ihre Gäste nicht aufhalten, aber einheizen lassen.

Maibockanstich

Doch nicht nur Schränke werden geschoben, auch ein Fass wird angestochen. Der traditionelle Maibockanstich trifft ein 50-Liter-Fass und wenn wirklich alles gut geht, dann beim ersten Schlag. Schon Ende April fließt dann dieses Starkbier vom Hofbräu München auch in Berlin in Strömen. Das untergärige Bier ist in der Regel mit einem Alkoholgehalt von mehr als 6 % Vol. und entsprechender Stammwürze ausgestattet. Seien wir ehrlich und schreiben wir, dass der Stammwürzegehalt bei über 16 % liegt. Meist ist das Maibock, bei dem die Maische dickflüssiger ist, hell und nicht so süß. Zünftig, oder?

Dazu ein Stück vom Spanferkel, live und in Farbe. Passt!

Am Ende noch Apfelstrudel mit Vanillesauce und Engtanz. Und es läuft wieder rund im

Hofbräu München Wirtshaus Berlin

Karl-Liebknecht-Str. 30, 10178 Berlin

Kontakt: Telefon: 030 679665520

Heimatseite: https://www.hofbraeu-wirtshaus.de/berlin/

Anzeige