Sozen von der SPD weiter vor Christen von CDU und CSU – Neueste Sonntagsfrage-Ergebnisse kurz vor Ende der Bundestagswahl am kommenden Sonntagabend

Bundestag im Reichstag in Berlin.
Leerer Bundestag im Berliner Reichstag. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nicht mehr lange, dann schließend ist diese Bundestagswahl vorbei. Die letzten Umfragen trudeln ein. Yougov und Kantar (Emnid) veröffentlichten heute ihre Umfrageergebnisse, die bei Yougov zwischen dem 16. und 22.9. erhoben wurden und bei Kantar (Emnid) zwischen dem 15. und 21.9.2021.

Danach gewinnen die Sozen von der SPD die Wahl mit jeweils 25 Prozent. Die Christen der Parteien CDU und CSU liegen jeweils bei 21 Prozent und also deutlich dahinter. Für die angebliche Union wäre das eine weiterer mächtig gewaltiger Rückschritt. Zuletzt kamen sie am 24.9.2017 noch auf 32,9 Prozent.

Die Sozen von der SPD dürfen sich über Zuwächse bei den Stimmen und Prozenten freuen. 20217 kamen sie auf 20,5 Prozent.

Yougov gibt den Olivgrünen von Bündnis 90/Die Grünen 14 Prozent, Kantar (Emnid) immerhin 16 Prozent. Im Vergleich zur vergangenen Bundestagswahl, als sie 8,9 Prozent erreichen, ist das ein satter Zugewinn.

Mehr oder weniger gut behaupten können sich die Besserverdienenden von der FDP und die Blauen von der AfD. Yougov und Kantar (Emnid) geben der FDP jeweils 11 Prozent. Die AfD kommt bei Yougov auf 12 Prozent, bei Kantar (Emnid) auf 11 Prozent.

Die AfD kam 20217 auf 12,6 Prozent und die FDP auf 10,7 Prozent.

Verluste müssen die Sozen von der Linken hinnehmen. Gab es 2017 noch 9,2 Prozent, sehen Yougov und Kantar (Emnid) die Partei Die Linke bei jeweils 7 Prozent und also sicher über der Fünf-Prozent-Hürde.

Sonstige Parteien bekommen bei beiden jeweils 9 Prozent. 20217 entfielen auf alle Kleinstparteien zusammen 5 Prozent.