Schüler in deutschen Landen – verkauft, verraten und verblödet

Ein altes Klassenzimmer.
Ein Klassenzimmer in einer musealen Schule. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass die Deutschen immer dümmer werden, das ist offensichtlich auch bei den Besserverdienenden und deren FDP abgekürzte Partei angekommen. Sie müssen zudem eine Ahnung davon haben, dass das Lernen im stillen Kämmerlein im Vergleich zu einem Klassenraum für viele Deutsche, die es sind und sein wollen, nicht von Vorteil ist, für die meisten Ausländer in der BRD gilt das umso mehr.

Kein Wunder also, dass eine Pressemitteilung der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag vom 22.2.2021 den Titel „SUDING: Präsenzbetrieb in Schulen muss flächendeckend sichergestellt werden“ trägt. Mit SUDING ist Katja Suding gemeint, die als stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende gilt. Suding wird wie folgt zitiert: „Nach der Öffnung von Kitas und Grundschulen in den meisten Bundesländern muss der Präsenzbetrieb jetzt flächendeckend in möglichst allen Schulen sichergestellt werden. Kindern darf ihr Recht auf Bildung nicht weiter verwehrt werden. Dafür müssen Bund und Länder nun alle nötigen Maßnahmen ergreifen: Lehrkräfte und Erzieher sollten schnellstmöglich ein Impfangebot bekommen. Zudem zeigen andere Länder, dass auch der flächendeckende Einsatz von Schnelltests das Infektionsrisiko drastisch reduziert. Ferner sollten mobile Luftfilter und Masken ohnehin zur Standardausstattung im Klassenraum gehören. Mit solchen Maßnahmen wird das Infektionsrisiko vor Ort beherrschbar und der Unterricht in Präsenz endlich wieder für alle Schüler möglich.“

Warum gesunde Männer und Frauen ein „Impfangebot bekommen“ sollen, das erschließt sich jedoch nicht. Bei den aktuell auf dem Staatsgebiet der BRD grassierenden Viren handelt es sich keineswegs um Killerviren. Auch der Begriff Pandemie wäre nach der alten Definition der Weltgesundheitsorganisation nicht angebracht für das, was ist, weswegen die Definition frühzeitig geändert wurde, um in den Lügen- und Lückenmedien mit Killerviren und Pandemien Angst und Schrecken säen zu können. Verfälschte Begriffen und hinterhältige Anschauungen dienen der Verdummung und Angstmacherei.

„Mobile Luftfilter und Masken“, wie es Besserverdienende zu fordern scheinen, braucht es keine in Klassenräumen. Bücher brauchen Schüler und die richtige Weise des Lesens und Lernens. Wohl wahr, auf die richtigen Methoden kommt es an, auch beim Denken.

Anmerkung:

Literaturempfehlung: Klaus Holzkamp, Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung, 592 Seiten, Verlag: Campus, Frankfurt am Main, 22.2.1995, ISBN: 9783593353173, Preis: 39,95 EUR (Deutschland)