Männerfußball-EM 2021: Engländer besiegen Ukrainer in Rom

Olympiastadion in Rom (Archivbild). Quelle: Pixabay, Foto: Marco Pomella

Rom, Italien (Weltexpress). Bei der in ein paar Städte Europas stattfindenden Männerfußball-EM 2021 besiegen Engländer im Olympiastadion von Rom vor 11.880 Zuschauern Ukrainer mit 4:0. Bereits in der 4. Minute gab Harry Kane die Richtung vor. Seinem ersten Treffer folgte eine Dreiviertelstunde später der zweite (50.). Außerdem trafen Harry Maguire (46.) und Jordan Henderson (63.) für die Three Lions genannten Drei Löwen, die allerdings die ganze Begegnung über mit elf Mann spielten.

Beim Ballbesitz (48 Prozent zu 52 Prozent für die Engländer) und den Pässen (622 zu 590 für die Engländer) herrschte halbwegs Gleichstand, auch bei der Paßgenauigkeit (88 Prozent zu 91 Prozent für die Englänger). Während allerdings die Ukrainer häufiger foulten (10:4) schossen die Engländer häufiger (7:10) und gaben auch mehr Schüsse aufs Tor ab (2:6).

Die Engländer, die auf eine gute Defensive und mit Jordan Pickford auf einen guten Torhüter aufbauen, bleiben in der fünften Begegnung dieser Männerfußball-EM, das sie im Großen und Ganzen mit einem 4-2-3-1-System bestritten, ohne Gegentreffer. Trotz der Statistik standen die Ukrainer weit hinten und lauerten auf Konter. Gareth Southgate könnte Bankdrückern wie Kieran Trippier, Marcus Rashford und Jude Bellingham Spielzeit und nahm Luka Shaw, Raheem Sterling und Kalvin Philipps schon ab der 65. Minute

Von nun haben haben die effizienten Engländer nur noch Heimspiele und zwar im Wembley-Stadion in London. Nächster Gegner im Halbfinale: Dänemark.