Lauf ins Layla by Meir Adoni – Eine neue Bar und ein neues Restaurant am Anhalter Bahnhof

0
255
Meir Adoni im Layla by Meir Adoni in Berlin. Offizielle Restaurant-Eröffnung am 1. November 2018. © AEDT/WENN.com

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Am 1. November 2018 nach unserer Zeitrechnung wurde das Restaurant Layla by Meir Adoni und mit Meir Adoni in Berlin-Kreuzberg offiziell und feierlich eröffnet.

Auf ist der Laden, der ein angenehmer Mix aus Bar und Restaurant ist, bereits im Oktober 2018. Auch wenn es innen eher nordisch nüchtern wirkt, auf der Getränke und Speisekarte sieht es mehr mediterran aus.

Die Bar

Über der Bar im Layla hängen Spiegel. © starpress

ist oval, wirkt auf den ersten Blick industriell, bisweilen futuristisch, was heimelig gesinnte Genossen erschrecken mag. Drumherum Hocker und Sitzecken ohne Ecken, aber mit Stühlen. Für Drum und Base bis Techno und Trallala mag das passen wie die Faust aufs Auge.

Die Musik bei Layla soll von Maayan Bazak, einem internationalen Musikredakteur, konzipiert worden sein und Melodien für Millionen beziehungsweise „Beats aus Europa und dem Mittleren Osten“ vereinen.

Für die Getränke, die nicht präsentiert werden, sei der italienische Mixologe Emanuele Broccatelli verantwortlich, teilen Mitarbeiter des Layla auf Nachfrage mit. Der muss wohl auch diesen Cocktails namens Layla kreiert haben, an dem ich den halben Abend und die halbe Nacht hänge wie Wäsche an der Leine. Wein wird auch gereicht. Die Weinkarte vereint auch, vor allem Weine aus Europa, aber auch aus Israel – zumindest auf dem Papier.

Das Restaurant

In der Schauküche des Restaurants Layla by Meir Adoni in Berlin während der offiziellen Restaurant-Eröffnung am 1. November 2018. © AEDT/WENN.com

soll kein typisches Hotel-Restaurant sein, weswegen es einen eigenen Eingang an der Ecke zum Tempodrom hin bekam, dennoch ist es im Hotel Crowne Plaza. Auf den Tisch kommt aus der Schauküche Jerusalem Bagel  oder auch Kubbana (Jemenitische Brioche), Konfierte Ente Quatayef (Libanesische Pfannkuchen und Ente in Szechuan Pfeffer, auch Layla Tartar (Kalb, geräucherte Auberginencrème, Ziegenlabneh, Tomaten, grünes Gemüse, Sumach, Tahini und Olivenöl), Lamm Arayes (Kebab in Pita-Brot), geräuchertes Auberginen-Carpaccio oder geräucherte Kalbszunge, Hamachi Sashimi, Ochsenschwanz-Bulgur-Risotto und ein gegrillter Krake nach marokkanischer Art stehen ebenfalls auf der Karte. Auch ein marokkanischer Eintopf mit Jacobs- und Miesmuscheln sowie Garnele und Wolfsbarsch stehen auf dem Plan.

Auf dem Programm scheint zu stehen, was gefällt. Es schaut nach einer Mischung aus Naher und Mittlerer Osten bis hin zu einer mediterranen Küche aus.

Zu offiziellen Restaurant-Eröffnung wurden allerlei Speisen in Schälchen, Tässchen und auf Tellerchen gereicht. Der erste Eindruck: etwas Neues und Leckeres für Berlin. Unbedingt in Ruhe probieren!

Layla

Möckernstraße Ecke Hallesche Straße, 10963 Berlin

Kontakt: Telefon: 01512 2563654, E-Mail: hello@layla-restaurant.com

Web: www.layla-restaurant.com
Facebook: www.facebook.com/Layla-Berlin
Instagram: www.instagram.com/Layla_berlin

Öffnungszeiten: Die Bar ist täglich ab 18 Uhr geöffnet bis in die Puppen, das Restaurant von 18 Uhr bis 1 Uhr nachts.

Anzeige