Kurz im Staat des Kapitals – Das Ende des einstigen Kind-Kanzlers im Apartheidstaat Österreich oder Baby und Blabla

Sebastian Kurz (ÖVP) als Bundeskanzler am 27. Februar 2019 bei einer Rede während einer Veranstaltung. © BKA, Foto: Dragan Tatic, BU: Stefan Pribnow

Wien, Österreich (Weltexpress). Sebastian Kurz, der einsitge Kind-Kanzler der Alpenrepublik Österreich, die auch ein Apartheidstaat ist, will nach zwei Hand voll Jahren in diesem Staat des Kapitals nicht mehr. Am heutigen Vormittag wurde über den Abgang des Anstandslosen in mehreren Medien deutscher Zunge berichtet. Erst der Rücktritt als Kanzler, jetzt der Rücktritt als Obmann der…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren