Kommentar: Schimpf und Schande für die „ahnungslose“ Merkel-Regierung aus Mitgliedern der Altparteien CDU, CSU und SPD nach FDP-Anfrage? – Janz Berlin lacht!

Angela Merkel (CDU).
Angela Merkel (CDU). Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Nachricht im Zusammenhang mit einer FDP-Anfrage an die Merkel-Regierung, die aus Mitgliedern der Parteien CDU, CSU und FDP besteht, schlug im politischen Berlin ein wie ein Knallbonbon im Karneval. Janz Berlin lacht.

Nadja Aswald teil in „Bild“ (29.7.2021) unter der Überschrift „FDP-Anfrage zeigt – So ahnungslos ist die GroKo bei den Corona-Schutzmaßnahmen“ mit, daß auf eine FDP-Anfrage für die Bundesregierung unter Angela Merkel (CDU) aus dem von Jens Spahn (CDU) geführten Gesundheitsministerium „verschachtelte Endlos-Sätze“ gekommen seien. Aswald gibt eine „Kostprobe“ und schreibt: „Aufgrund des ‚kontextspezifischen‘ Zusammenspiels einer ’sehr großen Anzahl an Variablen‘ sei es NICHT möglich, ‚die Auswirkung einzelner Maßnahmen auf einen Indikator (z.B. Inzidenz) belastbar und generalisierbar zu quantifizieren und zwischen Ländern zu vergleichen“. Und: ‚Die multifaktoriellen Zusammenhänge‘ seien auch ‚eine mögliche Erklärung für die Variationen in der Effektivität einzelner Maßnahmen zwischen unterschiedlichen Regionen oder Ländern.'“

Mit anderen Worten: Keine Ahnung!

Dann wird FDP-Gesundheitsexperte Wieland Schinnenburg unter anderem mit den Worten „Die Bundesregierung veranstaltet betreffend Corona einen teuren Blindflug. Sie kann für keine der ergriffenen Maßnahmen angeben, ob diese wirksam sind“ zitiert und auch dessen Fazit: „Mit anderen Worten: Es wurden teure Maßnahmen, die die Freiheit der Bürger stark einschränken und viele wirtschaftliche Existenzen gefährden, ergriffen, ohne dass diese auf ihre Wirksamkeit und Verfassungsmäßigkeit geprüft wurden.“

Von Merkel oder Spahn konnte Schinnenburg bisher nicht widerlegt werden.

Bald wird nicht nur in janz Berlin gelacht, sondern in janz Deutschland.

Beim Blick auch die mächtigste und gewaltigste Staatsverschuldung in der Geschichte der BRD vergeht einem allerdings das Lachen. Die Schuldenuhr rast auf die 2,3 Billionen Euro zu und wird diese Grenze in Kürze überspringen. Leider begreifen Millionen von Bundesbürgern nicht, was das für sie und kommende Generationen bedeutet.