Klüngel, Korruption, CDU und die Frage: Ist Philipp Amthor (CDU) ein „korruptes Schwein“?

Philipp Amthor (CDU). Quelle: Wikimedia, CC BY-SA 3.0, Foto: Olaf Kosinsky, kosinsky.eu

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Hier und dort halten Leute in deutschen Land den angeblichen Christen Philipp Amthor, der Mitglied und Mandatsträger der CDU ist, für ein „korruptes Schwein“. Amthor, den andere auch „Philippchen mit drei p“ nennen, werfen ihm Klüngel und Korruption vor. Siehe dazu die Glosse: Die Philipp-Amthor-Ultras feiern ihr Philippchen mit drei p – Der ist dank Klüngel und Korruption Spitzenkandidat der Christen in Meck-Pomm für die Veranstaltung im Berliner Reichstag von Gerd Gorilla.

Jüngst wollte Dr. Lienhard Wawrzyn von Herrn Amthor mehr dazu wissen. Sie schrieb ihm einen Brief. Unter der Überschrift „Frage an Philipp Amthor von Dr. Lienhard Wawrzyn bezüglich Lobbyismus & Transparenz“ wird dieser Brief auf Abgeordnetenwatch.de (7.3.2021) dokumentiert. Darin werden Herrn Amthor Fragen gestellt. Diese lauten:

„Sie haben für die US-Firma ‚Augustus Intelligence‘ als Lobbyist gearbeitet und sollen einen Brief an unseren Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier geschrieben und den Minister um politische Unterstützung gebeten haben. Ist das richtig?

Als Gegenleistung für Ihre Lobbyarbeit hat die US-Firma Sie mit Aktienoptionen und einen Firmenposten gleichsam bezahlt. Ist das richtig?“

Mitarbeiter von Abgeordnetenwatch würden den oben erwähnten Brief gerne veröffentlichen. Wir auch! Danach werden wir vielleicht wissen, ob der Philipp Amthor (CDU) nur ein Klüngelkönig oder ein „korruptes Schwein“ ist.