Jetzt vier Fälle Coronavirus in Bayern – Droht in Deutschland eine Epidemie und der Welt eine Pandemie?

0
218
Untersuchen im Labor. Quelle: Pixabay, Foto: Michal Jarmoluk

München, Bayern, Deutschland (Weltexpress). In Bayern steigt die Zahl der vom Coronavirus Befallenen an.

Unter der Überschrift „Krankheit breitet sich aus – Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern“ wird darauf hingewiesen, dass sich die Coronaviren aus Wuhan, VR China, verbreiten und die Erkältungs- bis Lungenkrankheit sich also ausbreitet, denn „drei weitere Menschen“ seien „mit dem neuartigen Coronavirus infiziert“ worden. „Sie stünden in Zusammenhang mit dem ersten bestätigten Fall der neuen Lungenkrankheit in Deutschland, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums mit.“

In Politik und Presse wird davon gesprochen und geschrieben, dass Beamter der Europäischen Union planten, „europäische Staatsbürger noch diese Woche aus der betroffenen Region um die Stadt Wuhan … auszufliegen“.

In der „Tagesschau“ (28.1.2020) der ARD wird Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Charité Berlin, unter dem Titel „Virologe zu Coronavirus – ‚Es könnte eine Pandemie auf uns zukommen“‚ zitiert: „Die Symptome bei dieser Erkrankung beginnen mit Fieber und allgemeinem Krankheitsgefühl. Viele Leute nehmen solche Symptome nicht ernst und gehen trotzdem arbeiten. Das ist ein ganz normales Verhalten. Und das Gefährliche ist, wenn in dieser Situation die Krankheit bereits übertragen wird. Ich bin über diesen neuen Befund, dass wir offenbar so milde Symptome zu Beginn dieser Erkrankung haben, überrascht und besorgt. Denn so lässt die Verbreitung sich nur schwer kontrollieren und dann wäre die Gefahr einer Pandemie gegeben.“

Anmerkung:

Siehe auch den Artikel Coronavirus in Bayern – Mehr als 100 Tote und mehr als 4.500 Infizierte in der VR China von Kerstin-Bettina Kaiser.

Anzeige