In der City of London knallen die Sektkorken! Voller Erfolg für das VK – Fast zollfreier Handel mit Japan

Ein eindrucksvoller Hinweis auf die City of London. Quelle: Pixabay, Foto: peter verhelst

London, VK; Tokio, Japan (Weltexpress). Im Grunde genommen sind das Zustände für das Vereinigte Königreich (VK), die fast denen in der SPD gleichen, wo jeder Gernegroß voll Punktzahl erhält, um dann abzustürzen wie der Rest der Rampe. Erinnert sich noch einer daran, dass Martin Schulz mit 100 Prozent zum Parteichef der SPD gewählt wurde? Oder Olaf Scholz, der Skandal-Bürgermeister von Hamburg und der Skandal-Finanzminister der Merkel-Regierung: auch 100 Prozent. Das sind Werte, von denen echte Sozialdemokraten wie Willy Brandt, der kein Antidemokrat oder Antideutscher war und die Umvolkung und Mohammedanisierung deutscher Lande betrieb, nur träumten.

Boris Johnson bekommt das in der Konservativen und Unionistischen Partei auch nicht hin, muss auch nicht, aber als Premierminister für das VK, fast. Dass sich die Regierungen in London und Tokio auf ein Handelsabkommen geeinigt hätten, das wird heute weltweit gemeldet. In „Reuters“ (11.9.2020) heißt es unter der Überschrift „Großbritannien mit Japan über Handelsabkommen einig – 99 Prozent zollfrei“, „dass 99 Prozent der britischen Exporte in die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt zollfrei seien. Der Handel mit Japan könne mit der Vereinbarung um etwa 15,2 Milliarden Pfund (etwa 16,5 Milliarden Euro) jährlich wachsen, hieß es. Die Digital- und Datenvereinbarungen gingen ‚weit‘ über die Bestimmungen des EU-Handelsabkommens mit Japan hinaus und unterstützten britische Fintech-Firmen, die in dem asiatischen Land tätig sind, so das Ministerium.“

Die Deutschen? Sie bleiben unter Sozen und Christen der Altparteien CDU, CSU und SPD weiter die Dummen, zehren von der Substanz und gucken in die Röhre. Die Deutschen begreifen nicht, dass der Markt kein Ponnyhof ist und also ein sozialer, er muss ein freier sein. Die Deutschen regulieren wie die Sozialisten und hängen ihren Mantel auch noch in den Schrank der Habenichts der Sonnenscheinstaaten der EU. Schon jetzt wird er von Motten und Migranten zerfressen.

Für Zukunftstechnologien in der BRD sieht es deutlich schlechter aus als im VK. In der City of London knallen die Sektkorken!

Nicht mehr lange werden die Deutschen ihr eigenes Lumpenproletariat und Lattemacchiatoprekariat durchfüttern und bei Laune halten können, und dass der EU-Sonnenscheinstaaten auch nicht. Das Erwachen wir bitter sein und könnte böse enden.

Die Deutschen begreifen einfach nicht, dass der Leviathan als Seeungeheuer dem Ungeheuer des Landes Behemoth immer überlegen ist, weil auf dem Land Berge und Flüsse im Wege stehen, also Zäune und Grenzen, wären das Meer frei ist. Wer den Markt einzuhegen und einzugrenzenden gedenkt, der verliert und nicht kämpfen und erobern will, der verliert. Die Gutmenschen mit dem Gemüt von Gänseblümchengießern werden sich nicht mehr lange auf den Erfolgen alter Generationen ausruhen können.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung