Gregs Tagebuch Nr. 5 – Geht’s noch? – Annotation

0
379

Nun wird es ungemütlich, Greg soll zu Hause mehr Verantwortung übernehmen, mehr duschen und Deo benutzen, in der Schule peinliche Aufklärungsvideos ansehen und Bücher über die Pubertät lesen. Sieht so erwachsen werden aus? Die Mutter verlangt von ihren drei Söhnen, dass sie endlich die Toilette im Sitzen benutzen und schreibt einen Artikel über die Pubertät ihres zweitältesten Sohnes in der Lokalzeitung! Und sie will neuerdings wieder studieren. Das kann nur Probleme geben. Zum Beispiel Schwerverletzte. Auch Gregs Vater fordert ein Ende der Schonzeit und schleppt Greg zu seinem eigenem Zahnarzt, der Greg eine brachiale Außen-Zahnspange verpasst.

Aber wir ahnen, dass es nicht so schlimm werden wird”¦

Der neue Teil des Comic-Romans erzählt wieder auf charmante Art und Weise von der Suche eines Jungen nach seinem Platz im Leben, mit allen großen und kleinen Wirrnissen – und einem sympathisch selbstironischen Blick auf das „starke“ Geschlecht.

Bestens für Leseverweigerer geeignet – das ultimative Ostergeschenk für den Vorpubertierenden!

* * *

Jeff Kinney, Gregs Tagebuch 5, Geht’s noch?, Aus den Englischen von Dietmar Schmidt, 218 Seiten, Baumhaus Verlag, Köln, März 2011, 12,99 €

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung