Frauen-Fußball-Karriereende? – Neues Kreuzband eingesetzt – Kim Kulig wurde erfolgreich operiert

0
330
Kim Kulig ist auf dem Wege der Besserung - sie grüßt alle Fans, Spielerinnen und Betreuer beim DFB-Hallenpokal 2014

Sechswöchige Entlastungsphase

„Der vorbestehende Knorpelschaden als Folge aus der erlittenen Verletzung bei der WM 2011 wurde bei der aktuellen OP auf der Außenseite des Knies noch ein weiteres Mal stabilisiert, was eine sechswöchige Entlastungsphase nach sich zieht. Der Knorpel auf der Innenseite hat sich gut regeneriert. Über den weiteren Verlauf und die damit verbundenen Auswirkungen und Zeitschienen kann heute noch kein Statement abgegeben werden. Dies ist erst nach einigen Monaten der Reha realistisch zu beurteilen“, so Dr. Bernd Lasarzewski.

Komplexität der Verletzung

Manager Siegfried Dietrich bedachte den Vorgang mit folgenden Worten: „Wir freuen uns über die positiv verlaufene Operation und wünschen Kim Kulig alles erdenklich Gute und viel Kraft für die erneut bevorstehende Rehabilitationsphase, bei der sie der 1. FFC Frankfurt bestmöglich unterstützen wird.“ Es ist die vierte Operation für die 23-Jährige vom 1. FFC Frankfurt, die sich während der  Weltmeisterschaft 2011 einen Kreuzbandriss zugezogen hatte.Aufgrund der Komplexität der Verletzungen seien Prognosen zum Heilungsverlauf nicht möglich, heißt es in einer Pressemitteilung des FFC Frankfurt.

Anzeige