DFB-Hallenpokal 2014 in Magdeburg – Anpfiff-Zeiten in Minutenabständen im Überblick

0
303
U-20 Weltmeisterin Anne Bartke vom Zweiligisten Magdeburger FFC beim Auslosen der Gruppen

"In der Halle kann alles passieren. Alle Gruppen sehen interessant aus und versprechen viel Spannung", erklärte Ratzeburg. "Die Fans können sich auf attraktive Spiele freuen." Und Doris Fitschen, Managerin der Nationalmannschaft, ergänzte: "Ich bin gespannt, wie sich die Teams schlagen werden. Die Gruppe C ist von den Namen her sicher die attraktivste." Dort bekommt es Meister VfL Wolfsburg wie schon im vergangenen Jahr mit dem FC Bayern München zu tun. Der SC Freiburg und der MSV Duisburg ergänzen die Gruppe.

In der Vorrunde Jeder gegen Jeden

Der 1. FFC Frankfurt, Kopf der Gruppe A, eröffnet mit der Partie gegen den FF USV Jena das Turnier. Komplettiert wird die Gruppe vom BV Cloppenburg und der TSG 1899 Hoffenheim. Titelverteidiger Turbine Potsdam trifft in Gruppe B auf den VfL Sindelfingen, Bayer 04 Leverkusen sowie SGS Essen. Die Begegnungen werden über zwölf Minuten ausgetragen, in den einzelnen Gruppen spielt Jeder gegen Jeden. Die beiden Erstplatzierten jeder Staffel sowie die beiden besten Gruppendritten erreichen das Viertelfinale. Danach werden Halbfinals und das Endspiel ausgetragen.

Glücksbringende Losfee

Die Magdeburgerin Anne Barke, die glücksbringende Losfee, wird morgen dem DFB-Hallenpokal als Zuschauerin vor Ort sein. Die U 20-Weltmeisterin von 2010 nahm im Trikot des SC 07 Bad Neuenahr schon selber aktiv an dem Turnier teil. Ihre Mannschaftskolleginnen vom Magdeburger FFC, die in der 2. Bundesliga Staffel Nord spielen,  werden sie begleiten. Ebenfalls anwesend bei der Gruppenauslosung werden DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg und Doris Fitschen, die Managerin der Frauen-Nationalmannschaft sein.

Spielplan DFB-Hallenpokal

10.00-10.12 Uhr Spiel 1 1. FFC Frankfurt – FF USV Jena
10.13-10.25 Uhr Spiel 2 1. FFC Turbine Potsdam – SGS Essen
10.26-10.38 Uhr Spiel 3 VfL Wolfsburg –  MSV Duisburg
10.39-10.51 Uhr Spiel 4 BV Cloppenburg – TSG 1899 Hoffenheim
10.52-11.04 Uhr Spiel 5 VfL Sindelfingen – Bayer 04 Leverkusen
11.05-11.17 Uhr Spiel 6 SC Freiburg – FC Bayern München
11.18-11.30 Uhr Spiel 7 TSG 1899 Hoffenheim – 1. FFC Frankfurt
11.31-11.43 Uhr Spiel 8 Bayer 04 Leverkusen – 1. FFC Turbine Potsdam
11.44-11.56 Uhr Spiel 9 FC Bayern München – VfL Wolfsburg
11.57-12.09 Uhr Spiel 10 FF USV Jena – BV Cloppenburg
12.10-12.22 Uhr Spiel 11 SGS Essen – VfL Sindelfingen
12.23-12.35 Uhr Spiel 12 MSV Duisburg – SC Freiburg
12.36-12.48 Uhr Spiel 13 1. FFC Frankfurt – BV Cloppenburg
12.49-13.01 Uhr Spiel 14 1. FFC Turbine Potsdam – VfL Sindelfingen
13.02-13.14 Uhr Spiel 15 VfL Wolfsburg – SC Freiburg
13.15-13.27 Uhr Spiel 16 TSG 1899 Hoffenheim – FF USV Jena
13.28-13.40 Uhr Spiel 17 Bayer 04 Leverkusen – SGS Essen
13.41-13.53 Uhr Spiel 18 FC Bayern München – MSV Duisburg

Viertelfinale

14.15-14.27 Uhr Spiel 19 1. Gruppe A – Zweitbester Gruppendritter *
14.32-14.44 Uhr Spiel 20 1. Gruppe C – 2. Gruppe B
14.49-15.01 Uhr Spiel 21 1. Gruppe B – Bester Gruppendritter *
15.06-15.18 Uhr Spiel 22 2. Gruppe A – 2. Gruppe C

* kann getauscht werden, um im Viertelfinale die Wiederholung eines Spiels zu verhindern

Halbfinale

15.25-15.37 Uhr Spiel 23 Sieger Spiel 19 – Sieger Spiel 20
15.42-15.54 Uhr Spiel 24 Sieger Spiel 21 – Sieger Spiel 22

Finale

16.10-16.22 Uhr Spiel 25 Sieger Spiel 23 – Sieger Spiel 24
16.25 Uhr Siegerehrung

Anzeige