Eis-Tiger besiegen Eisbären aus Berlin in Nürnberg

Platz und Pause für einen "Eisbären" in Berlin. © Foto: Joachim Lenz, BU: Stefan Pribnow

Bebergrlin, Deutschland (Weltexpress). Die Spieler des Kaders der Kapitalisten der EHC Eisbären Management GmbH konnten bei den  Ice Tigers genannten Eis-Tigern in Nürnberg nicht gewinnen. Nach einem torlosen ersten Drittel traf Mittelstürmer Ryan Stoa (MacLeod, Welsh) zum 1:0 (32:11). Die Führung der von Tom Rowe und anderen trainierten sowie betreuten Mannschaft des Gastgebers Nürnberg Ice Tigers Eishockey GmbH hielt nicht lange. Kevin Clark (Müller, Boychuk) konnte zum 1:1 ausgleichen (36:56).

Mannschaftskapitän Patrick Reimer brachte die Eis-Tiger nach Vorarbeit von Schmölz und Fleischer erneut in Führung (39:44). Damit war das Mitteldrittel durch.

Im Schlußdrittel erhöhten Verteidiger Blake Parlett nach Vorarbeit von Fleischer und Shaw auf 3:1 (42:36) und Dane Fox (Sheehy, Bodnarchuk) auf 4:1 (53:40). Marcel Noebels (Nowak, Boychuk) betrieb wenige Minuten vor Schluß nur noch Ergebniskosmetik 4:2 (56:41).

Mit weiteren Leistungen wie dieser in Nürnberg vor angeblich 4 018 Zuschauern wird die Mannschaft der EHC Eisbären Management GmbH alles andere als gut in die Saison starten.

Vorheriger ArtikelWer sich als Spritzling aus einem Zaubertranktopf mit experimentellem Scheibenkleister spritzen läßt, der ist selber schuld – Kapitalisten der Astrazeneca PLC verweigern Schadenersatz bei Spritzenschaden
Nächster ArtikelWieder rollt eine Pleitewelle auf die BRD zu und wieder soll das Insolvenzrecht ausgesetzt werden und wieder werden aus Böcken Gärtner