Durch Eis und Schwell – Frachter „Wilson Husum“ kämpfte sich von Stralsund nach Saßnitz

MS WILSON HUSUM passiert die Stralsunder Ziegelgrabenbrücke

Stralsund (Weltexpress) – „Heute geht nichts mehr“, verkündet Kapitän Arnar Haugen. Seine Männer freuen sich. „Eine Bauernnacht“, erklärt Erster Offizier Maciej Kluska den so gewonnenen Liegetag, schlürft genüsslich seinen Morgenkaffee – und geht mit seiner Frau an Land.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren