DFB-Elf deklassiert Estland und gewinnt drittes Spiel der EM-Qualifikation

0
155
Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Eine zu keiner Zeit geforderte Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bezwang Estland in Mainz 8:0 (5:0) im mit 26.050 Zuschauern ausverkauften Stadion.

Wie schon gegen Weißrussland betreute Marcus Sorg für Joachim Löw die Fußball-Nationalmannschaft bei ihrem Qualifikationsspiel gegen den Letzten der Tabelle der Gruppe C. Für die Vielvölker-Mannschaft des DFB trafen 1:0 Marco Reus (10.), 2:0 Serge Gnabry (17.), 3:0 Leon Goretzka (20.), 4:0 İlkay Gündogan (26.), 5:0 Marco Reus (37.), 6:0 Serge Gnabry (62.), 7:0 Timo Werner (79.) und 8:0 Leroy Sané (88.).

In dem vom Türken Ali Palabiyik geleiteten Punktspiel mit der einen oder anderen kuriosen Abseitsentscheidung standen die Gäste meist mit neun Mann hinten drin. Der erste Torschuss der Esten gelang in der 45. Minute nach einem Freistoß, den Torhüter Manuel Neuer festhielt. Chance mögen das andere nennen. Die Esten waren beim höchsten Sieg einer DFB-Elf seit November 2016 chancenlos.

Nächster Gegner der DFB-Auswahl ist die Nationalmannschaft der Niederlande und zwar am 6. September 2019 in Hamburg. Am 9. September findet in Belfast das EM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland statt. Die „Nordiren“ sind Tabellenführer mit vier Siegen aus vier Spielen. Zwei Mannschaften je Vierergruppe qualifizieren sich für die EM-Endrunde.

Anzeige