Deutschland gewinnt gegen Südkorea oder Pflichtsieg der DEB-Auswahl gegen Außenseiter – Chance aufs Viertelfinale gewahrt bei der Eishockey-WM 2018 in Dänemark

0
444
Eishockey-WM 2018 in Dänemark.
Moritz Müller, Mann der DEB-Mannschaft bei der Eishockey-WM 2018 in Dänemark. © 2018, Foto: Joachim Lenz, BU: Stefan Pribnow

Herning, Dänemark (Weltexpress). Bei der Eishockey-WM 2018 in Dänemark wendet die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) dank eines 6:1-Pflichtsieges (1:0, 3:0, 2:1) gegen Aufsteiger und Neuling Südkorea am Mittwoch, den 9. Mai 2018, vorerst die Abstiegsgefahr ab.

Eishockey-WM 2018 in Dänemark.
Yannic Seidenberg schaut gebannt aufs Eis. © 2018, Foto/BU: Joachim Lenz

Die Treffer für die von Marco Sturm trainierte Nationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland (BRD) erzielten vor 7.092 Zuschauer in Herning Yasin Ehliz (21., 49.), Leon Draisaitl (11.), Patrick Hager (30.), Frederik Tiffels (35.) und Yannic Seidenberg (53.).

Für Südkorea erzielte Brock Radunske den Ehrentreffer, als alle Messen gelesen waren (58.). In der Nationalmannschaft aus Südkorea befinden sich übrigens sechs ehemalige Kanadier, die – volle Verarschung im Quadrat – eingebürgert wurden.

Dabei startete die DEB-Auswahl gegen den absoluten Außenseiter, der erstmals bei den Top-16 dabei ist, nervös. Doch das erste Überzahlspiel brachte die 1:0-Führung durch den NHL-Spieler Draisaitl, dessen Schuss abgefälscht wurde.

Eishockey-WM 2018 in Dänemark.
DEB-Torhüter Niklas Treutle zeigte gegen Korea eine gute Leistung und hielt gut. © 2018, Foto: Joachim Lenz, BU: Stefan Pribnow

Die Führung gab der jungen Mannschaft halt. Niklas Treutle im Tor des DEB musste sich mit Übungen warm halten.

Auch der zweite Treffer gelang in Überzahl, allerdings erst zur Beginn des zweiten Drittels. Ehliz freute sich mit seinen Mannschaftskameraden über das Tor.

Weitere Tore folgten für den Olympia-Silbermedaillengewinner und für die Südkoreaner folgt mit aller Wahrscheinlichkeit der direkte Wiederabstieg.

Durch den höchsten WM-Sieg einer DEB-Auswahl seit 13 Jahren, 2005 gewann die Nationalmannschaft der BRD 9:1 gegen Slowenien, wahrt sie nach drei eher unglücklichen Niederlagen gegen Dänemark, die USA und Norwegen zudem ihre Chancen auf das Viertelfinale.

Eishockey-WM 2018 in Dänemark.
Die Deutschen freuen sich über einen Treffer gegen Korea. © 2018, Foto: Joachim Lenz, BU: Stefan Pribnow

Dafür müssen die Deutschen gegen Lettland gewinnen und gegen Finnland oder Kanada. Die Kanadier gelten neben den US-Amerikanern und Russen als Favoriten auf die Weltmeisterschaft 2018.

Die drei Niederlagen in Folge bedeuten – nebenbei bemerkt – den schlechteste WM-Auftakt seit fünf Jahren.

Für die weiteren Spiele wurde Mirko Höfflin aus Schwenningen nachnominiert. Der zweimalige Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl sagte Bundestrainer Sturm nach dem Aus mit den Titelverteidiger Pittsburgh Penguins in den Playoffs der NHL ab.

Fotoreportage

Mehr Bilder zum Beitrag in der Fotoreportage: Deutschland besiegt Südkorea bei der Eishockey-WM 2018 in Dänemark von Joachim Lenz.

Anzeige