Der Prozeß Talaat Pascha oder Der Völkermord an den Armeniern – Berliner Prozess 1921 – Szenische Lesung

0
354
"Nicht ich bin der Mörder, sondern er"

In einer szenischen Lesung mit fünf Schauspieler/innen und einem Musiker aus den Herkunftsländern Armenien, Türkei, Österreich, Frankreich und Deutschland werden Auszüge aus dem stenografischen Prozessprotokoll am Kriminalgericht in Berlin als dokumentarisches Theater aufgeführt.

Dieses Protokoll erschien 1921 bei der „Deutschen Verlagsgesellschaft für Politik m.b.H in Berlin W 8“ im Druck. Die Herausgeberin des Reprints (1980, 1985), Dr. Tessa Hofmann, führt vor und nach der Lesung in die geschichtlichen Zusammenhänge sowie in völkerrechtliche Auswirkungen des Prozesses ein.

Durch seinen interkulturellen Ansatz möchte das Projekt zur Aussöhnung beitragen und die Verständigung zwischen den betroffenen Ländern verbessern. Das Projekt ist privat initiiert, wird ehrenamtlich geleitet und nicht-kommerziell betrieben.

Theater Heimathafen Neukölln Berlin-Neukölln, Karl-Marx-Str. 141
Fr., 12. Februar 2010 > 20:30 Uhr
Fr., 19. Februar 2010 > 20:30 Uhr

Theater Hebbel am Ufer (HAU1), Berlin-Kreuzberg, Stresemannstr. 29
Fr, 5. März 2010 > 19:00 Uhr (100grad Festival)

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung