Das System des Joann Sfar und Professor Bell… zieht im zweiten Band der Comic-Reihe „Die Puppen aus Jerusalem“ und andere Teufeleien auf – Serie: Joann Sfars makaberes Meisterwerk „Professor Bell“ im Avant-Verlag (Teil 2/3)

Berlin (Weltexpress) – „Er hat mehr Freunde unter den Toten als unter den Leben.“ Professor Bell, historisch verbriefter Chirurg, Kriminalist und Pathologe unter dem Regiment Queen Viktorias, deren Leibarzt er zeitweise war. Arthur Conan Doyle inspirierte er zum berühmteste Detektiv der Weltliteratur inspirierte. Dass sein Mentor seine deduktives Gespür auch für okkulte Fälle einsetzte, verheimlichte Doyle. Der französische Künstler Joann Sfar enthüllt in den bisher drei Bänden seiner Comicreihe „Professor Bell“ die Wahrheit über den Mann, der Sherlock Holmes wurde.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren