Außenlichter erhellen, verschönern und sichern das Eigentum -Ungebetene Gäste werden abgeschreckt

0
343
Sachlich, hell und sicher ist diese Außenlampe am Hauseingang.

Wer will schon gern im Dunkeln tappen? Ins richtige Licht gesetzt, ist der Eingangsbereich nicht nur in der „dunklen“ Jahreszeit die Visitenkarte des Hauses. „Ob sie die Suche nach dem Schlüsselloch erleichtert oder mögliche Stolperfallen ins rechte Licht rückt – eine gute Beleuchtung gehört heute zur Sicherheitsausstattung eines Hauses. Und sie schreckt ungebetene Besucher ab“, betont Ralf Palm von der BHW Bausparkasse. Moderne Außenleuchten kombinieren Design und Sicherheit.

Im Trend sind schnörkellose Formen, schlanke Silhouetten und Materialien wie Edelstahl. Die Leuchten sollten stets geprüfte Sicherheitszeichen besitzen und mit Energiesparlampen betrieben werden können. Gezielt eingesetzt, senken Dämmerungsschalter oder Bewegungsmelder zudem den Energieverbrauch. Für den nächtlichen Dauereinsatz sind sparsame Kompaktleuchtstofflampen an elektronischen Vorschaltgeräten (EVG) oder Energiesparlampen mit EVG ideale Leuchtmittel. Mit Energiespar-Leuchtmitteln und Bewegungsmeldern ausgestattete Außenleuchten bekommt man bereits ab 50 Euro im Handel, für Designerlampen mit entsprechender Ausstattung sind allerdings nach oben keine Grenzen gesetzt.

Anzeige