Usedom: Ab in den Osten – Sommer, Sonne, Fußballstrand!

0
134
Heringsdorf (Weltexpress) - Nirgends in Europa ist die Dichte an zertifizierten Wellnesshotels höher als auf Usedom. In diesem Sommer kann man auf der Insel jedoch nicht nur etwas für seine Gesundheit tun, sondern auch Fußball-Highlights erleben: Usedom ist in den nächsten Wochen die ZDF-„Außenstelle“ für die Berichterstattung von der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine.

Der Strand ist perfekt für alle Frühaufsteher. Feinsandig und flach geht er ins Meer. Walker, Jogger und Spaziergänger genießen ihre Runden direkt am Wasser. Und es ist lange hell und warm. „An keinem anderen Ort in Deutschland scheint die Sonne so lange wie hier“, erklärt Marion Möller, Fitness-Guide auf Usedom. Ganze 1.906 Stunden im Jahr lädt das gute Wetter zu ausgedehnten Radtouren und zum Flanieren über die fünf Seebrücken ein. Grund dafür ist die Lage Usedoms. Keine andere deutsche Insel ist so weit im Osten. „Die von Westen kommenden atlantischen Fronten gelangen nur abgeschwächt hierher“, weiß Möller. Außerdem sind nur selten Quellwolken zu sehen. „Diese entstehen nur über warmen Ebenen, nicht über dem kühlen Ostseewasser.“

Mehr als eine Million Urlauber verbringen jedes Jahr auf Usedom ihren Urlaub. Statistisch gesehen dauert dieser Aufenthalt durchschnittlich fünf Tage. 20 Prozent von ihnen tun dabei etwas für ihre Gesundheit. Denn Usedom ist auch die „Wellnessinsel Deutschlands“. 11 Hotels hat der Deutsche Wellnessverband (DWV) auf Usedom zertifiziert. Damit weist die Insel bundesweit eine außerordentlich hohe Dichte an Wellnesshotels auf.

Ahlbeck: Das Ahlbeck Hotel & Spa für Designverliebte

So nimmt zum Beispiel das Ahlbeck Hotel & Spa in Ahlbeck sogar einen Spitzenplatz ein. Im Rahmen einer Zertifizierung durch den DWV erreichte es kürzlich 94,5 Prozent der möglichen Punktzahl. Begründung: „Hier wird Wohlfühlerleben auf den Kern konzentriert, ohne Ablenkungen durch Phantasie- und Pseudowelten.“ Das brachte dem noch jungen Designhotel den ersten Platz ein. „Wir sind natürlich ungemein stolz“, sagt Hoteldirektorin Petra Bensemann. „Dieses Ergebnis verdanken wir vor allem unseren Mitarbeitern.“ Und einer langen, bewegten Geschichte, die Ende des 19. Jahrhunderts begann. Damals wurde Ahlbeck Ziel der Sommerfrische von Gästen aus England, Frankreich und vor allem Berlin. So entstand die „mondäne Bäderarchitektur“. Bis heute reihen sich die schönen, weißen Häuser aus der Kaiserzeit wie eine Perlenkette aneinander. Eines davon ist das Ahlbeck Hotel & Spa, das schon 1884 die erste Pension an der Strandpromenade war. Vor der Wende nutzte es der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) als Haus II des Heimes Kurt Bürger. Anschließend verfiel das Gebäude. Erst 2006 erhielt es durch bauliche Erweiterungen und eine vollständige Renovierung sein heutiges Aussehen, nämlich eine gelungene Verbindung zwischen Tradition und Moderne. Herzstück des Hotels (49 Zimmer und Appartements) bildet das SPA: Unter dem Motto „Die Entdeckung der Langsamkeit“ befinden sich auf 1.200 Quadratmetern verschiedene Saunen, ein 20-Meter-Schwimmbecken und ein Fitnessraum mit modernsten Herz-Kreislauf- und Kraftgeräten. Für Massagen und Schönheitsbehandlungen stehen sechs Räume zur Verfügung. „Unsere Besonderheit sind Wellness-Anwendungen, die man zu zweit machen kann“, betont Bensemann. So gibt es Duo-Sand- und Schwebeliegen und Duo-Licht-/Klangwannen. Besonders beliebt ist die Softpackliege, die einem beheizten Wasserbett gleicht. Nach dem Peeling und dem Auftragen von Stutenmilchcreme oder Sanddornöl wird der Körper abgesenkt. Durch die gleichbleibende Temperatur (37 Grad) öffnen sich die Poren, um die Wirkstoffe besser aufzunehmen. Auf der Hotelterrasse laden XXL-Strandkörbe zum Entspannen ein. „Der Gast soll sich ohne Reizüberflutung in großzügiger Atmosphäre wohlfühlen und den Alltag vergessen“, meint Bensemann. Eine gläserne Showküche zeigt das Küchenteam in seinem Element. Auf der Speisekarte stehen sowohl besondere Gaumenfreuden wie zum Beispiel gegrillte Jakobsmuscheln auf Radicchio-Pinienrisotto und Safransauce, Rinderfilet Rossini mit Gänsestopfleber und Trüffeln, als auch lokale Spezialitäten wie fangfrische Kutterscholle mit Speck, Zwiebeln und Kräuterkartoffeln. Seit 2011 wird das Restaurantangebot um feine, ökologische Backwaren mit wenig Hefe erweitert.

Bansin: Travel Charme Strandhotel für Familien

Wellness für die ganze Familie wird vor allem im Travel Charme Strandhotel in Bansin großgeschrieben. Während Eltern im PURIA Superior Spa entspannen oder sportlich aktiv werden, können die Kids in Rundumbetreuung mit tollem Kinderprogramm viel Neues erleben. Exklusiv für werdende Mütter hält das Strandhotel Bansin verschiedene PURIA Packages mit Pflegeprodukten bereit. Und da Wellness auch Kindern Spaß macht, kann man für sie eine „Kinder Hot Stone Massage“ oder eine fruchtige Gesichtspackung buchen (Neckermann Reisen).

Heringsdorf: Steigenberger Grandhotel & Spa für Genießer

Neu auf der Strandpromenade von Heringsdorf ist das Steigenberger Grandhotel & Spa. Sein Highlight befindet sich in der ersten Etage des Grand Palais, nämlich das BALTIC SEA GRAND SPA USEDOM. Der über 2.000 Quadratmeter große Wellnessbereich verfügt über ein 20 Meter langes, ganzjährig beheiztes Außenbecken, einen Vital-Hydropool mit Unterwasser-Sprudelliegen, eine großzügige Saunawelt sowie einen eigenen Fitnessbereich. Paare können sich die „Private Spa Suite“ mit separater Whirlwanne buchen. Wellnesspakete zum Thema „Sommerfrische“ beinhalten Massagen oder Packungen mit Sonnenschutzprodukten.

Alle Spiele, alle Tore – auf Usedom!

Außerdem ist Heringsdorf vom 08. Juni bis 01. Juli 2012 die ZDF-Kulisse für die Live-Rahmenberichterstattung zur Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Regelmäßig meldet sich dann das Moderatorenpaar Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn von der dortigen Seebrücke. Außerdem gibt es ein Außenstudio für bis zu 1000 Zuschauer. Es wird von einer langen, halbrunden Strandkorb-Reihe eingerahmt, die das maritime Flair noch unterstreicht. „Wir halten exklusive Tickets für unsere Gäste bereit, damit sie die spannende Live-Übertragung vor einer einzigartigen Naturkulisse in unmittelbarer Nähe zu unserem Hotel erleben können“, verspricht Direktor Ilgo Hagen Höhn. Buchbar ist das Hotel bei Thomas Cook.

Willkommen am ZDF-Fußballstrand!

Auf der Eventfläche des ZDF-Fußballstrandes in Heringsdorf werden viele Aktivitäten für die Besucher angeboten. Egal, ob man seine eigenen Fußballkünste unter Beweis stellen will, oder das Fußballorakel nach dem Ergebnis der nächsten Spiele befragen möchte, hier kann man Sommer, Sonne, Wellness und Fußball optimal genießen.

Weitere Infos im Weltnetz

www.usedom.de

www.fussballstrand.de

www.das-ahlbeck.de

www.travelcharme.com

www.heringsdorf.steigenberger.de

Anzeige