Neu im Hansa-Park Sierksdorf: die Themenwelt „Hanse in Europa“ mit London, Ribe und Bergen

© WELTEXPRESS, Fotos: Elke Backert

London, Bergen und Ribe sind fertiggestellt: London war in der Hansezeit berühmt für seinen Stalhof (auch Stahlhof). Das war seit 1475 ein umfriedetes Gelände am Nordufer der Themse, auf dem die Hansekaufleute ihre Niederlassungen hatten. Das dänische Ribe war einst eine der wichtigsten Hafenstädte unseres Nachbarlandes, und Bergen war zur Hansezeit die größte Stadt Norwegens.
Die Qualität der Bauwerke sucht wie beim Lübecker Holstentor ihresgleichen. Originalgetreu mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail wurden signifikante Gebäudefassaden dieser Städte nachgebaut – mit Originalmaterialien in Stein, Holz und Putz.

Erleben und Lernen, Spaß und Bildung, Geographie und Geschichte zum Anfassen – Deutschlands einziger Familienpark am Meer verbindet mit dem neuen Themenbereich dies alles zu einer einzigartigen Mischung aus anspruchsvoller Unterhaltung und spielerischem Lernen.
Mit seinen zahlreichen maritimen Exponaten sowie den historischen, begeh- und bespielbaren Schiffsmodellen ist Hansa-Park bereits ein deutschlandweit einmaliges kulturelles Freizeiterlebnis für alle Altersgruppen.

Mit dem neuen Themenbereich, der in den nächsten Jahren vollständig fertiggestellt sein soll und der ein einzigartiges Spektrum der Architekturgeschichte der Hanse, Erlebnisausstellung, Erlebnisgastronomie und historisch gestaltete Hanse-Kontore verbindet, entsteht ein einmaliges und in Deutschland herausragendes Familien- und Kulturangebot.

Hansa-Park ist im 35. Jahr seines Bestehens damit mehr denn je zugleich Bestandteil und Ausdruck norddeutscher Einmaligkeit und Identität.

Der Hansa-Park in Sierksdorf bei Lübeck, direkt an der Ostsee, wird mit dieser neuen Attraktion Deutschlands erster Freizeit- und Familienpark mit einem derartig integrierten spannenden Kulturthema.

Denn es wird eine Geschichte erzählt, wie sie nur hier im Hansa-Park direkt an der Ostsee und in der Lübecker Bucht präsentiert werden kann – eine Geschichte aus dem Mittelalter, eine Geschichte von Handel und Schifffahrt, von Freiheit und Abenteuer, eine Geschichte, die zum Mythos wurde, die aber immer noch lebendig ist: Die „Hanse in Europa“

Das Reich der Trolle – der uralte norwegische Mythos lebt im neuen Themenspielplatz im HANSA-PARK 2012

Gegenüber dem neuen 5. Bauabschnitt der Themenwelt „Hanse in Europa“ entsteht bis zum Sommer 2012 ein neuer Themenspielplatz. Er wird in der Gestaltung an das historische Bergen anknüpfen und in die abenteuerliche Welt der norwegischen Sagen und Mythen führen. Das Reich der Trolle wird erwachen – und alle kleineren Kinder begeistern, die sich nach Herzenslust in die Welt dieser norwegischen kleinen Kerle begeben wollen.

Neugestaltung des Bereichs „Super-Splash“
 
Der Super-Splash ist nach den Gästebefragungen immer noch eine der beliebtesten Wasserattraktionen mit zeitloser Popularität.
Als erster Bauabschnitt wird der Auslauf bzw. wird die Bremsstrecke nach dem Eintauchen der Boote in das Wasser umgestaltet. Natürliche Felsformationen werden einen ersten Eindruck geben, wie die Anlage später aussehen wird, wenn die Boote durch ein historisches Schiffswrack hindurch in den See stürzen. Das Schiffswrack ist für die Saison 2013 geplant.

Weiterhin wird der Wasserspielplatz neben dem Auslauf völlig neu gestaltet. In diesem Bereich finden dann auch der größte Strandkorb der Welt und der historische Badekarren ihren Bestimmungsort.

Infos: Hansa-Park hat bis 21. Oktober täglich ab 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, die Fahrattraktionen ab 10.00 Uhr. Eintritt: ab 15 Jahre 31 Euro, bis 14 Jahre und ab 60 Jahren (inkl. Kuchengedeck) 25 Euro. www.hansapark.de

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung