Zur Person: Johann Blaha

0
218

Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland (Weltexpress). Johann Blaha, gebürtiger Oberpfälzer, beschreibt seit Jahren die Entwicklung des Frauenfußball in Europa. Er begann bei der Neuen Rheinischen Zeitung (NRhZ) mit Interviews, Kolumnen und Spielberichten.

Seit der Europameisterschaft 2013 in Schweden gehört er zur Sportredaktion des Weltexpress International.

Der ehemalige Logistik-Manager aus Neu-Isenburg spielte in seiner Jugend selbst Fußball. Der heute 67-Jährige schaffte es mit seiner Mannschaft bis in die Bayern-Liga. In einem Freundschaftsspiel war einmal sein Gegenüber auf dem Platz Franz Beckenbauer. Blahas Blutgrätsche war damals legendär.

Er lebt im Rhein-Main-Gebiet nahe dem Airport Frankfurt am Main und der Zentrale des Deutschen Fußball Bundes (DFB). Einer seiner Nachbarn in Gravenbruch heißt Bernd Hölzenbein, der Weltmeister von 1974.

Mit seinem Co-Autor Bernd J.R. Henke besucht er jährlich als Höhepunkt seiner journalistischen Reisetätigkeit die Endspielorte der UEFA Champions League Finalspiele der Frauen und der Männer. Eines seiner schönsten Erlebnisse war die Siegesfeier mit der Siegermannschaft von 1. FFC Turbine Potsdam anno 2010 in Getafe bei Madrid.

Anzeige