Zitat des Tages: „Die Gesellschaft sieht nichts, weil sie in einem Zustand tiefer Hypnose gehalten wird…“ (Sergej Kapiza)

Sergei Kapitsa, russischer Physiker und Nobelpreisträger. Quelle: Facebook

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Zitat des Tages stammt hier und heute von Sergei Kapitza, der am 14. Februar 1928 in Cambridge, England, VK, geboren wurde und am 14. August 2012 in Moskau, Russland, starb. Der Sohn des Nobelpreisträgers Pjotr Kapiza war Physiker.

Auch wenn Sergei Kapiza in Cambridge aufwuchs, nahmen ihn seine Eltern mit nach Moskau, wo er Professor am Moskauer Institut für Physik und Technologie war. Die meisten Russen lernten ihn aber nicht in heiligen Hallen von Wissenschaft, Forschung und Lehre kennen, sondern vor der Glotze. Er moderierte die Sendung „Das Offensichtliche ist das Unglaubliche “ und war unter anderem Mitglied des Clubs von Rom.

Das Zitat des Tages lautet: „Die Gesellschaft sieht nichts, weil sie in einem Zustand tiefer Hypnose gehalten wird. Noch nie wurden Menschen so manipuliert wie jetzt. Eine Person bekommt keine Chance, sich zu konzentrieren und zu verstehen, was gerade passiert. Endlose Serien, eine dümmer als die andere, vulgäre Popmusik, lustvolle oder aggressive Filme, die sanft auf das Unterbewußtsein einwirken, pflegen einen Geist des Egoismus und der Gewalt. Ein normaler Mensch wird in kurzer Zeit zu einem prinzipienlosen Tier, das ein absolut bedeutungsloses Leben führt.“