Zeit für Sessel und Sofa mit Kuschelfaktor für gemütliche Stunden

Im Winter, wenn es draußen kühl und grau ist, verbreiten üppig gemusterte Möbelmuster Farbe und Freundlichkeit. Der mediterrane Stil ist zurzeit sehr gefragt und macht gute Laune. © Domicil Home Collection

Wir ziehen uns ins Haus zurück und freuen uns auf einen gemütlichen Abend im Sessel und auf dem Sofa, beim Fernsehen, Lesen, Plaudern. Am liebsten auch auf einem schönen Einzelstück, auf dem man es sich richtig bequem machen kann. Urbild der Gemütlichkeit ist der Ohrensessel, wie ihn schon die Großeltern besaßen. Ältere lieben ihn fest gepolstert, weil das den Rücken stützt und das Setzen und Aufstehen erleichtert. Die fester gepolsterte Variante eignet sich auch gut zum Einsatz am Esstisch, vorausgesetzt es wird eine Fußerhöhung angeboten, damit die Sitzhöhe der des Esszimmerstuhls entspricht. Zum Einkuscheln und lässigen Lümmeln ist der weicher gepolsterte Ohrensessel die bessere Wahl.

Schön groß darf der Sessel sein, mit hellem Blumenmuster das Sofa in leuchtenden Farben.. Im großzügig bemessenen Sessel kann man es sich mit angezogenen Beinen bequem machen, quer sitzen und die Beine über die Lehne baumeln lassen oder sich zum Nickerchen einrollen, ganz nach persönlichen Vorlieben. Traditionell in der Form, passt sich der Ohrensessel dank eines breiten Stoffangebots jedem Geschmack an. Er verträgt üppige Blumenmuster genauso wie strenge Streifen oder Karos und sieht auch in Leder schön aus. In einem griffigen Antikleder gewinnt er mit der Zeit Patina und die Bequemlichkeit einer eingetragenen Lederjacke. Als Einzelsessel darf er sich mit seinem Bezug von der Sitzgruppe emanzipieren, darf einen Kontrapunkt setzen. Den passenden Hocker dazu und ein schönes Plaid – schon ist ein super Kuschelfaktor erreicht. In vielen Sofaprogrammen gibt es nicht nur klassische 3- und 2-Sitzer, sondern die ganz großen 4-Sitzer auf der einen und die kleinen 1 ½- Sitzer auf der anderen Seite der Größenskala. Letztere bewegen sich zwischen Mini-Sofa und Maxi-Sessel – gedacht für einen, der sich gern viel Platz nimmt, oder für zwei, die zusammenrücken. Daher werden die Anderthalber gern auch charmant als Love-Seat bezeichnet.

Mit einer Breite zwischen 130 und 160 cm passen die kleinen Sofas oder großen Sessel gut ins Single-Apartment. Zwei im Winkel oder gegenüber gestellte ersetzen die Sitzgruppe, bieten Platz für Gäste und lassen den Einzelnen sich trotzdem nicht verloren fühlen, wenn er am Abend allein bei seinem Glas Wein sitzt. Auch hier macht sich eine große Stoffauswahl bezahlt. Denn bei den Kleinen darf es ruhig ein üppig gemusterter Stoff sein, der sich auf der großen Fläche eines 4-Sitzers nur selten eignet, weil er dort dann sehr dominant wirkt, mehr Anpassung fordert. Den Love-Seat macht er dagegen zum Hingucker.