„Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt“ (gesungen) oder mit Alimenten für alle fährt die Merkel-Regierung die Deutschen in der BRD gegen die Wand

0
198
Jupp Schmitz. © Jupp Schmitz

Frankfurt am Main, Deutschland (Weltexpress). Die Christen und Sozen der Altparteien CDU, CSU und SPD verschulden die Deutschen in der BRD immer mehr. Und wohin geht das ganze Geld? Meist ins Ausland, meist an Kapitalisten.

Wegen der aktuellen und von Menschen gemachte Wirtschaftskrise, nicht von einem Virus aus Wuhan, saugen sich die Kapitalisten gerade mit frischem Geld voll wie ein trockener Schwamm.

„Wer soll das bezahlen?“ – Melodie und Interpret: Jupp Schmitz Jupp Schmitz, Text: Kurt Feltz (1949)

Dass der Schuldenberg in den letzten Wochen und Monaten um sage und schreibe „zwölf Prozent auf insgesamt 9,3 Billionen Dollar“ gewachsen sei, „sagte der Fondsmanager Janus Henderson auf Basis einer am Montag veröffentlichten Studie zu 900 Konzernen voraus“, wie „Reuters“ (13.7.2020) mitteilt. Unter dem Titel „Studie – Unternehmensschulden steigen um 1 Billion Dollar“ wird mitgeteilt, dass „allein zwischen Januar und Mai … die 900 Firmen 384 Milliarden Dollar an den Anleihemärkten“ eingesammelt hätten. „Zugleich stiegen auch die Bankkredite rasant.“

Wer hat so viel Pinke, Pinke, wer hat so viel Geld, um das zurückzahlen zu können?

Niemand. Die Merkel-Regierung fährt die noch lebenden Deutschen in der BRD und kommende Generation: an die Wand.

Und die Mehrwertsteuersenkung für ein paar Monate von 19 auf 16 Prozent? Ein Witz.

In der BRD, in der EU und weltweit ist viel zu viel Geld, das „unten“ und also bei den Lohnarbeitern und beim Lumpenproletariat, dem man es nicht auf den ersten Blick ansieht, nicht ankommt.

Nachdem die ersten 453 Milliarden Euro bereits verpulvert waren, kamen noch einmal 153 Milliarden drauf. Und die sind auch schon verdampft. Hinzu kommen KfW-Kredite und Bürgschaften, die 1,4 Billionen Euro ausmachen beziehungsweise 44 Prozent des Bruttoinlandsproduktes alleine dieses Jahres.

Das, was die Sozen und Christen derzeit anrichten, fällt nicht vom Himmel, sondern den Deutschen auf den Kopf.

Und diese Deutschen dürften wissen, wenn sie ihren Kopf anstrengen, dass sich „die Wirtschaft“ seit 2018 im Abstieg befindet. Die Rezession läuft seit 2018.

Nun wurde ein Absturz daraus. Die BRD steckt in der größten Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit und die Merkel-Regierung flutet und verteilt Geld ohne Gegenwert. Der Ernst der Lage, die eine Notlage ist, dürfte der verblödeten Masse der BRD-Deutschen jedoch nicht bewusst, weil die Merkel-Regierung alle alimentiert.

Und warum das alles? Weil die Bourgeoisie die Alarmglocken des totalen Absturzes hört, die in den VSA schrillen. Dort wird gebrandschatzt, gemordet, geplündert. In den VSA herrschen teils bürgerkriegsähnliche Zustände. Denkmäler werden gestürzt. Vom symbolischen bis zum realen Umsturz scheint es nicht mehr weit zu sein. Die Lohnarbeiter in der Industrie der VSA gehören seit Jahren zu den Verlieren. Wenn die sich nicht hinter Trump stellen, dann gehen sie auf die Straße. Und dann ist wirkliche Aufstand.

Diese Situation könnte in großen Teilen Frankreichs, in Italien und Spanien, wo die Produktivität niedrig und die Löhne hoch sind, ebenfalls eintreten. Ausgeglichen wird das niedrige Niveau seit Jahren mit dem Geld der Deutschen – ja, das ihnen weggenommen wird – und die sich das gefallen lassen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung