„Viele Deutsche möchten weniger arbeiten“ – Wie wäre es mit der Fünf-Stunden-Woche?

Quelle: Pixabay

Frankfurt am Main, Deutschland (Weltexpress). Das IFO-Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V. teilte am 29.3.2021 Konjunkturperspektiven genannte Stimmungslagen, die im März 2021 erhoben worden seien, für verschiedene Branchen mit. Ging es in vielen Branchen 2020 erst steil bergab und dann ebenso steil bergauf, scheint Anfang 2021 im Großen und Ganzen der Trend nur eine Richtung zu kennen: die nach oben (vgl. IFO-Konjunkturperspektiven März 2021).

Unter der Überschrift „‚Ifo‘-Institut: Unternehmen wollen mehr einstellen, aber die Deutschen wollen weniger arbeiten“ teilt Paul Linke in „SNA“ (30.3.2021) mit, dass „vor allem im Industriesektor setzt sich laut dem ‚Ifo‘-Institut der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt deutlich“ fortsetzen würde. „Eine weitere Studie des Münchener Wirtschaftsinstituts“ zeige, „dass Arbeitnehmer ihre persönliche Arbeitszeit gern reduzieren würden. 50 Prozent der Männer und 41 Prozent der Frauen arbeiten laut den Forschern mehr, als sie gern würden.“

In der IFO-Instituts-Pressemitteilung vom 30.3.2021 heißt es unter dem Titel „Viele Deutsche möchten weniger arbeiten“: „Männer arbeiten im Schnitt 41 Stunden in der Woche und wünschen sich 37 Stunden. Frauen arbeiten im Durchschnitt 32 Stunden und wünschen sich 30. Beide Gruppen würden dabei einen Lohnverzicht akzeptieren.“

Nun, wir wissen, dass fünf Stunden genug sind bei vollem Lohnausgleich. Verrückt? Lesen Sie Darwin Dante „5 Stunden sind genug“. Zitat: „Unter güterwirtschaftlichen Gesichtspunkten sind von der heute geleisteten Lohnarbeit nur 5 Stunden pro Woche tatsächlich sinnvoll“. Dass die heute übliche Art des Lebens auch mit wesentlich weniger Lohnarbeitszeit erhalten werden könne, das ist für Dante keine Frage, denn erstens sei die Produktivität mächtig gewaltig gestiegen und zweitens könne man auch langlebiger Gebrauchsgüter herstellen, überflüssige Verwaltungsarbeiten einstellen sowie die Automatisierung bei Kopf- und Handarbeit voll nutzen.

Anmerkung:

Lesen Sie auch Die Fünf-Stunden-Woche von Günther Sandleben und 12 Euro oder 5 Stunden? – Die Lügen der Linkspartei als Regierungspartei im Wartestand von Stefan Pribnow