Türken bombardieren Kurden in Syrien

0
320

Die Stellungen der Kurden liegen nördlich der syrischen Stadt Aleppo. Sie werden gehalten von Soldaten der YPG als militärischer Arm der Partei der Demokratischen Union (PYD) im Raum der Stadt Azaz. Die PYD steht der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) nahestehend. Beide gelten im Terrorstaat Türkei unter dem Erdogan-Regime als Terrororganisation. Für die überwiegenden Mehrheit der Kurden sind beide Organisationen der Arbeiter- und Volksbefreiungsbewegung, die auch gegen den Islamischen Staat (IS) kämpfen.

Die Türken beschiessen mit ihrer Artillerie vor allem den Luftwaffenstützpunkt Minnigh.

Soldaten der syrischen Regierung sowie freier Milizen forcieren unterdessen in dieser Region den Angriff auf Aleppo, wo noch der IS herrscht.

Die Syrer, Kurden und Russen in Syrien befürchten einen Einmarsch von türkischen und saudi-arabischer Truppen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung