Syrien: Konferenz der Opposition in Damaskus geplatzt

0
219

„Es gibt Kräfte, die einen Erfolg des nationalen Dialogs nicht wollen“, erklärte der Parlamentsabgeordnete Muhammed Habash, einer der Veranstalter der Konferenz, den Schritt der Hotelverwaltung.

Den Konferenzteilnehmern gelang es dennoch, den Sitzungssaal zu betreten. Die meisten von ihnen mussten aber den Raum bald wieder verlassen, weil die Arbeit der Konferenz durch die Abschaltung der Stromversorgung unmöglich gemacht wurde.

Das Ziel der Konferenz bestand den Veranstaltern zufolge „in der Wiederherstellung des Vertrauens zwischen dem Staat und den Bürgern“.

Das erste Treffen zwischen Vertretern der Macht und der Opposition, bei dem das Programm des nationalen Dialogs und Wege zur Überwindung der Krise in Syrien behandelt werden sollen, ist  für den 10. Juli geplant.
RIA Novosti

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung