Super Bowl LIII – Wer schafft es ins Finale?

Das imposante Arrowhead Stadium in Kansas City. © Foto: Hans-Peter Becker

Berlin, Deutschland; Kansas City, USA (Weltexpress). Die in Deutschland immer größer werdende Gemeinde der Fans des American Footballs dürfen sich auf zwei richtige Playoff-Knaller freuen. Am kommenden Sonntag, 20.1.2019, und in Deutschland in der Nacht zum Montag, entscheidet sich, wer in das Finale um den Super Bowl einziehen wird. Wie herrlich einfach ist dieser Wettbewerb. Es starten 32 Teams, eingeteilt in zwei Conferences (AFC und NFC, American und National Conference zu je 16 Mannschaften) und jede Conference ist nochmals unterteilt in vier Divisions zu je vier Mannschaften. Die reguläre Saison dauert 17 Wochen und jedes Team trägt 16 Spiele aus. Für die Playoffs qualifizieren sich insgesamt 12 Teams, das sind die Sieger der Divisions und die beiden besten Zweiten aus der Conference. Das Finale wird stets am ersten Sonntag des Monats Februar ausgetragen. Es gibt keine zusätzlichen Pokalwettbewerbe oder ähnliches, um eine Saison, wie im europäischen Fußball, künstlich aufzublähen.

Im ersten Spiel stehen sich ab 21:00 Uhr deutscher Zeit in New Orleans die Saints und die Los Angeles Rams gegenüber. In dieser Saison spielten beide noch nicht gegeneinander. Das letzte Aufeinandertreffen am 26.11.2017 konnten die Rams im eigenen Stadion knapp mit 26:20 für sich entscheiden. Jetzt kommt es zum ersten Aufeinandertreffen in der aktuellen Spielzeit. Kann der junge Rams Quarterback Jared Goff sein Team erneut zum Sieg führen oder gelingt dem 15 Jahre älteren Drew Brees, Quarterback der New Orleans Saints nach 10 Jahren wieder der Finaleinzug. Damals wurde das Finalspiel gegen die Indianapolis Colts siegreich gestaltet. Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte konnten sie die Vince Lombardi Trophy entgegennehmen.

Im zweiten Duell stehen sich ebenso zwei Quarterbacks aus verschiedenen Generationen gegenüber. Auf der einen Seite der 1977 geborene Tom Brady, 5facher Super-Bowl-Sieger, seit 19 Jahren unter Vertrag bei den New England Patriots und auf der anderen Seite der Überflieger Patrick Mahomes, geboren 1994. In diesem Duell treffen zudem zwei der erfahrensten Head-Coaches der NFL aufeinander. Bill Belichick ist, wie Quarterback Tom Brady, seit 2000 bei den Pats. Seitdem haben beide eine Erfolgsgeschichte geschrieben, die so schnell kein Anderer wiederholen kann, fünf Super Bowl Siege und neun Final-Teilnahmen in 18 Jahren.

Chiefs Head-Coach Andy Reid übernahm sein Amt in Kansas City 2013. Seine Bilanz von fünf Playoff-Teilnahmen kann sich sehen lassen. Der ganz große Wurf als Chef-Trainer gelang ihm bisher noch nicht. Mit den Philadelphia Eagles zog er 2005 ins Endspiel ein. Sein Team unterlag damals 21:24 gegen die New England Patriots. Der Trainer auf der anderen Seite war Bill Belichick und der siegreiche Quarterback hieß Tom Brady. Gibt es 14 Jahre später die Revanche? Es wäre Andy Reid zu gönnen, was er in Kansas City aufgebaut hat, ist bisher nicht mit einem Titel gekrönt worden. Ein einziges Mal konnten sie den Super Bowl gewinnen, vor inzwischen über 50 Jahren, am 11. Januar 1969, schlugen sie die Minnesota Vikings mit 23:7.

Im Arrowhead Stadium zu Kansas City, im Missouri-Teil der Stadt, wird nach deutscher Zeit ab 0:40 Uhr in der Nacht zum Montag die Frage nach dem anderen Endspiel-Teilnehmer geklärt. Das Arrowhead ist eines der lautesten Stadien in der NFL. Karten sind keine mehr zu bekommen, die glücklichen Besitzer werden alles tun, um ihr Team nach vorn zu peitschen. In den Bewertungen der Experten sind die Chiefs leicht favorisiert. Die Patriots gelten in einigen Positionen als überaltert. Ein Faktor könnte das Wetter im Mittleren Westen der USA werden. Die vorhergesagten minus 20 Grad sollen nicht eintreffen, aber minus 10 bis 14 könnten es werden. Beide Teams sind die Kälte gewöhnt. Allerdings ist bei diesen Temperaturen eher das Laufspiel gefragt und da liegen die Vorteile bei den Gästen aus Massachusetts. Kann die Verteidigung der Chiefs die gefürchteten Läufe der Patriots wirksam stoppen ?

Beide Spiele werden live im frei empfangbaren TV in Deutschland zu sehen sein. Die Sat1/Pro7-Gruppe hält die Rechte. Wer beide Spiele hintereinander genießen will, sollte vorschlafen und sich einen starken Kaffee zubereiten.