Streik in Italien – Zu Lande und in der Luft weniger Verkehr

0
191
Züge in einem italienischen Bahnhof. Quelle: Pixabay

Rom, Italien (Weltexpress). In Italien wird heute gestreikt. „T-Online“ (222.10.2019) teilte unter der Überschrift „Verzögerungen für Reisende –  Mehrere Flug- und Bahnstreiks in Italien geplant“ mit, dass nicht nur „Bahn-Angestellte, Fluglotsen, Flugbegleiter und Piloten“ streiken und also auf den Flughäfen und Bahnhöfen wenig geht, sondern „Autofahrer … ebenfalls mit Behinderungen rechnen“ müssten. Dazu heißt es, dass „von Donnerstag- bis Freitagabend (22 Uhr) Autobahn-Mautstellen sowie Raststätten bestreikt werden. Für den Fall, dass die Schranken an den Mautstellen offen sind, ist die Nutzung der Strecke für Urlauber dennoch nicht gebührenfrei: Da die Kennzeichen automatisch erfasst werden, sind Nachforderungen möglich, die mitunter Monate später per Brief eintreffen können, erklärt der ADAC.“

Das wird auch in „Spiegel-Online“ (25.10.2019 mitgeteilt. Unter dem Titel „‚Schwarzer Freitag‘ – Streiks in Italien behindern Flug- und Bahnverkehr“ wird darüber informiert, dass „ebenso … Piloten und Flugbegleiter der Fluggesellschaften Alitalia und Air Italy einen Ausstand geplant“ hätten. „Die Fluggesellschaft Alitalia hat daher bereits rund 200 nationale und internationale Flüge gestrichen.“

Anzeige