Sonntagsfrage am Samstag oder die Schwarzen klettern in der BRD fast auf 40 Prozent, die Partei der Besserverdienenden hockt auf der Fünf-Prozent-Hürde

Wählen oder würfeln? Quelle: Pixabay, Foto: Michael Schwarzenberger

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Für die Union aus CDU und CSU geht es seit Tagen nur in eine Richtung: nach oben und zwar steil. Die neueste Sonntagsfragen wird laut RTL/ntv-Trendbarometer so beantwortet, dass die Schwarzen „so stark wie seit drei Jahren nicht“ mehr abschneiden.

Unter „RTL/ntv Trendbarometer – Union so stark wie Rot-Rot-Grün zusammen“ in „N-TV“ (18.4.2020) wird die Union in Schwarz dargestellt und bekommt Stichtag 18.4.2020 39 Prozent. Dazu heißt es: „Mit 39 Prozent kommt die Union auf denselben Zustimmungswert wie SPD, Linke und Grüne zusammen. Den Abstand zu den Hauptkonkurrenten kann sie damit deutlich vergrößern, zumal der Stimmengewinn auf Kosten von SPD und Grünen geht.“

Die hellrote SPD landet bei 16 Prozent, die dunkelrote Die Linke bei sieben. Bündnis 90/Die Grünen kommen auf 15 Prozent, die AfD auf zehn.

Die FDP abgekürzte Partei der Besserverdienenden hockt auf der Fünf-Prozent-Hürde. Sonstige Parteien bekommen zusammen so viel wie die „linke“ Sonstigenpartei und also mehr als die in Gelb dargestellte Partei vom Profi Christian Lindner.

Vorheriger ArtikelNobelpreisträger Professor Luc Montagnier hält das Wuhan-Virus für „ein Ergebnis der Arbeit von Molekularbiologen“
Nächster ArtikelDie Krankheit im Keim ersticken oder die Kurve flach halten? – Herdenimmunität oder Zwangsimpfung?