Seife für den Bundespräsidenten – Dokumentation eines Offenen Briefes an Bundespräsident Christian Wulff

0
265
© Wolfram P. Kastner, Christoph Dürr

Saubere Demokratie   
Kuratorium Saubere Demokratie   
Trivastr. 7, D-80637 München

16.01.2012

Herrn Bundespräsident
Christian Wulff
Spreeweg 1
10557 Berlin

Deutsche Seife

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

es fällt uns schwer, hilflos zusehen zu müssen, wie schwer es Ihnen gemacht wird, Ihre Unschuld bei der Entgegennahme günstiger Kredite und ihre große Wertschätzung der Pressefreiheit endgültig und nachhaltig zu beweisen und glaubhaft zu machen.

Ihre unschuldige Mine und Ihr freundlicher aber bestimmter Tonfall überzeugen uns vollständig davon, dass an Ihnen kein Fehl und Tadel zu finden sein kann.

Um ein für alle Mal lästige Journalisten und die aufgehetzte Öffentlichkeit von Ihrer Rechtschaffenheit überzeugen und Sie selbst in Ihrer liebenswert offenherzigen und absolut fehlerfreien Haltung bestärken zu können, senden wir Ihnen beiliegend ein Stück deutsche Seife zu.

Damit können Sie Ihre Hände gründlich in Unschuld waschen, Ihre Weste rein halten und nötigenfalls auch diejenigen einseifen und von irrigen Auffassungen befreien, die von abstrusen Schuldvermutungen befallen sind.

Wir wünschen Ihnen einen vorteilhaften Gebrauch der Seife und hoffen, dass Sie zum richtigen Zeitpunkt erhobenen Hauptes aus dem Schloss Bellevue ausziehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfram P. Kastner          Christoph Dürr
(Künstler)                      (Druckerei Galerie Verlag)

Anzeige