Sahra Wagenknecht will weder die Bewegung Aufstehen noch die Linksfraktion anführen – Was ist bei den Linken los?

Sahra Wagenknecht, knallrot und in jüngeren Jahren. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Bei Linken und solchen, die sich dafür halten, schlug die zuerst vom Redaktionsnetzwerk RND veröffentlichte Nachricht, dass Sahra Wagenknecht im kommenden Herbst nicht mehr für das Amt der Vorsitzenden der Linksfraktion im Deutschen Bundestag kandidieren werde, ein wie eine Bombe. Selbst ihre engsten Verbündeten und Vertrauten in der Fraktion, darunter Genossinnen wie Sevim…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren