Reporter ohne Grenzen kritisieren die Sicherheitskräfte in Minsk – 20 Journalisten in Weißrussland vor Gericht

0
239

Betroffen worden seien auch russische und deutsche Journalisten, so die RoG am Montag. Der Organisation zufolge werden die verhafteten Journalisten bereits vor Gericht gestellt und verurteilt. Die RoG solidarisierte sich mit dem weißrussischen Journalistenverband, der die Polizeigewalt an den Medienleuten schon verurteilt hatte.

Bei der Präsidentenwahl am Sonntag ist Amtsinhaber Lukaschenko nach Angaben der Wahlleitung in Minsk mit 79,76 Prozent der Stimmen für eine vierte Amtszeit gewählt worden. Die Opposition erkannte das Ergebnis nicht an und rief am Sonntagabend tausende Anhänger auf die Straße.

Als die Demonstranten versuchten, den Regierungssitz zu stürmen, griff die Polizei ein. Hunderte Demonstranten fest, darunter Oppositionsführer und Ex-Präsidentenkandidaten, wurden festgenommen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung