Pizza von Pino in der Trattoria a Muntagnola

Eine herbstliche knusprige Pizza mit Kürbis und Feigen bei Pino in der Trattoria a Muntagnola in der Berliner Fuggerstraße. © 2020, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Trattoria a Muntagnola in der Berliner Fuggerstraße ist vor allem für Speis und Trank aus der italienischen Region Basilikata berühmt und zwar weit über Berlin und Brandenburg hinaus.

Die Basilikata, auch Lukanien genannt, ist eine von zwanzig Regionen Italiens, die im Herzen des Südens zwischen Apulien, Kampanien und Kalabrien liegt und mit ihrer Kultur und Natur, mit Geschichte und Geschichten Bewohner und Besucher zu beeindrucken weiß.

Kenner und Kritiker kulinarischer Köstlichkeiten, ja, Gastrosophen des Wahren, Guten und Schönen wissen die authentische Küche von Pino Bianco, seiner Mama und seinen Mitarbeitern zu schätzen. Gehörte die Basilikata einst zur Magna Grecia, wurde sich 2008 vor unserer Zeitrechnung von Römern erobert.

Dort, in der Basilikata, wird Pizza etwas anders zubereitet. „Unser Pizzateig“, sagt Pino Bianco, Inhaber der Trattoria a Muntagnola, „gart 72 Stunden und besteht aus einem besonderen Mehl, das Soja, Reis und Weizen beinhaltet.“

Richtig knusprig sind die Pizzen und immer wieder werden sie kreativ belegt, beispielsweise im Herbst 2020 mit Kürbis und Feigen – und Basilikum, aber auch mit Mortadella.

Ein Klassiker ist und bleibt die Pizza Margherita mit Tomaten Mozzarella und frischem Basilikum und sonst nichts.

Lecker und ohne Wurst oder Fleisch ist auch die Pizza con Spinaci, auf die Tomaten, Mozzarella und frischer Spinat kommt. Non di più.

Und auf der Pizza Burrata mit Sardellen befinden sich vor allem Burrata und Sardellen. Finito! So soll es sein in der

Trattoria a Muntagnola

Adresse: Fuggerstraße 27, 10777 Berlin

Kontakt: Telefon: +49302116642

Heimatseite im Weltnetz: trattoria-muntagnola.de

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung